Aus England: Komiker Les Bubb / Ehemaliger Schüler: Stefan Huber / Mit Jonglage: Duo Jeanine und Caleb. Bilder Christian Ballat
Aus England: Komiker Les Bubb / Ehemaliger Schüler: Stefan Huber / Mit Jonglage: Duo Jeanine und Caleb. Bilder Christian Ballat

Bühne

Bühne in ihrer ganzen Vielfalt

Kabarett, Jonglage, Tanz und Musik: Die Saisoneröffnung von «Kultur an der KKS» bot die ganze Palette. Mit dabei waren auch ehemalige Schüler und die Brunner Breakdancegruppe «Stumble Crumble».

Gaby Schmutz und Henry Camus touren mit ihrer offenen Bühne als «Duo Fullhouse Eclettico» durch die Schweiz. Neben den Stammkünstlern treten überall auch lokale Künstler auf. So nutzte der ehemalige Kantischüler Stefan Huber aus Brunnen die Show im professionellen Rahmen für eine bitterböse Satire. Nicht nur dass der Bus in Seewen die Zugsanschlüsse nicht abwartet, störte ihn. Auch dass der Kanton Jahr für Jahr Ertragsüberschüsse präsentiert und ebenso regelmässig Sparpakete beschliesst, dünkt ihn durchaus hinterfragungswürdig. Auch Hanna Landolt und Raphaele Reichlin drückten einst die Schulbänke an der Kanti Schwyz. Im Saisoneröffnungsprogramm von «Kultur an der KKS» stellten sie sich ins Rampenlicht und brachten den gegen 100 Besucherinnen und Besuchern mit Violinen, Flügel und Stimmen ihre Musik näher. Für Begeisterungsstürme sorgte die Brunner Breakdancegruppe «Stumble Crumble». Am Nachmittag hatte sich ein Teammitglied verletzt, sodass die gezeigten Nummern kurzfristig angepasst werden mussten.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

16.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/fbwnYT