Roberto Maggini (links) und Clown Dimitri sind seit langer Zeit singend unterwegs. Humorvoll tragen sie alte Tessiner Volkslieder vor. Bild Christoph Jud
Roberto Maggini (links) und Clown Dimitri sind seit langer Zeit singend unterwegs. Humorvoll tragen sie alte Tessiner Volkslieder vor. Bild Christoph Jud

Bühne

Dimitri sang mit Schalk und Humor

Im Forum Schweizer Geschichte herrschte am Freitagabend ein Publikumsandrang. Clown Dimitri und Bühnenpartner Roberto sangen Tessiner Volkslieder.

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung «Gotthard. Ab durch den Berg» liessen sich rund 100 Personen an einem musikalischen Tessiner Abend vom Gesangsduo Roberto & Dimitri unterhalten. Roberto Maggini begleitete seinen Freund und weltberühmten Clown Dimitri in jungen Jahren als Techniker und Assistent bei Solotourneen. Dabei fingen die beiden Tessiner an, zusammen Volkslieder zu singen, was beim Publikum gut ankam. Es folgten gemeinsame Tourneen durch die Schweiz und die Einspielung von drei LP.

Treffende Gestik

Leise spielten die beiden Musiker ihre Gitarren, als sie den kleinen – bis auf den letzten Platz gefüllten – Raum im Untergeschoss des Forums betraten. Dimitri übersetzte die italienischen Texte der alten Volkslieder in die deutsche Sprache. So konnten alle verstehen, welche Geschichten die beiden sangen. Mit spitzbübischem Lächeln in der Moderation, aber auch mit strenger Miene bei ernsten Liedern zog der 80-jährige Clown die Blicke auf sich. Roberto trat zurückhaltend als ruhiger Gegenpol zu seinem schalkhaften Bühnenpartner auf, welcher es sich nicht nehmen liess, kleine Tanzeinlagen zu präsentieren.

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

17.05.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/H66a6k