Entsetzte Hühner, als das Ei, die einzige Chance, Mutter zu werden, auf den Boden fällt. Bild Ursina Steffen
Entsetzte Hühner, als das Ei, die einzige Chance, Mutter zu werden, auf den Boden fällt. Bild Ursina Steffen

Bühne

Freak Family überzeugte in Schwyz

Am Samstagabend spielte die Theaterschule Comart im Chupferturm in Schwyz. Es waren zwei unterschiedliche Stücke, eines besser als das andere.

Wild, verrückt und absurd sind die Storys, welche die Künstler der Theaterschule Comart spielen. Während gut zwei Stunden werden vor und nach der Pause zwei unterschiedliche Stücke aufgeführt.

Am Anfang war das Huhn

Bereits im ersten Stück überzeugen die jungen Künstler im Chupferturm in Schwyz mit schauspielerischem Talent. Die Protagonisten sind genmanipulierte Industrie-Hühner aus dem 21. Jahrhundert, bei denen sogar der Fuchs zum Vegetarier wird. Mit witzigen Anekdoten und wohl auch ein wenig Kritik an der heutigen Gesellschaft bekommt der Zuschauer ein unglaublich lustiges Schauspiel vorgeführt.

Freak Family

Im zweiten Teil ihrer Vorführung toppen die Comart-Schauspieler nochmals kräftig nach. Als Freak Family spielen sie verschiedene Kurzshows – eine wahrhafte Inszenierung von «freaky ». Dies beinhaltet eine breite Palette vonCharakteren: vomstummen Russen Igor bis zur realitätstreuen Nachahmung von (der etwas verrückten) Christa Rigozzi. Die Künstler überraschten das Publikum in Schwyz unerwartet mit musikalischem und akrobatischem Talent. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann die Vorführung noch in Zürich besuchen – es lohnt sich garantiert.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

16.06.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/t1ncav