Strafe muss vorerst sein, auch für eine Prinzessin. Bild Christoph Jud
Strafe muss vorerst sein, auch für eine Prinzessin. Bild Christoph Jud

Bühne

König Drosselbart machte es spannend

Gestern war das Ensemble des Reisetheaters Zürich im Auftrag der Schwyzer Kantonalbank im MythenForum Schwyz zu Gast.

Rund 200 Kinder und zahlreiche Erwachsene liessen sich das Märchen der Brüder Grimm zu Gemüte führen. Die Kinder unterstützten das Vorhaben des als Bettler Bartel verkleideten Königs Drosselbart lautstark.

Strafe für Prinzessin

Die schöne, aber sehr hochmütige Prinzessin Yolanda wird zur Strafe für ihr abweisendes Verhalten gegenüber ihren Verehrern vom König mit dem «Bettler» verheiratet. Einige bange Zeit später durften die Kinder aufatmen. König Drosselbart und die «geläuterte» Prinzessin heirateten zusammen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

14.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/yY9SH4