Schauspiel auf höchstem Niveau: Prisca Anderhub und Oscar Sales Bingisser zeigten ihr schauspielerisches Können. Bild Martina Blunschy
Schauspiel auf höchstem Niveau: Prisca Anderhub und Oscar Sales Bingisser zeigten ihr schauspielerisches Können. Bild Martina Blunschy

Bühne

Sagenwelt im Hofstatt Theater

Am Donnerstagabend fand im altehrwürdigen Gewölbekeller des Ital Reding-Hauses eine stimmungsvolle Theaterpremiere statt. Das Hofstatt Theater zeigte seine Herbstproduktion «Der Mann im Fels» und entführte das Publikum in die Sagenwelt des Kantons Schwyz.

Seit über 13 Jahren zeigt das Hofstatt Theater bereits professionelle Theaterproduktionen in der stimmungsvollen Lokalität der Ital Reding-Hofstatt. Das aktuelle Stück «Der Mann im Fels» greift Schwyzer Sagen und Lieder auf und setzt sie in Zusammenhang mit der Gegenwart. Das Publikum wird so in die faszinierende Welt der alten Sagen entführt, setzt sich aber auch mit aktuellen Problemen wie dem Streben nach materiellem Reichtum auseinander.

Ausgezeichnete Leistung

Auf die Bühne gebracht werden die volkstümlichen Sagen von Prisca Anderhub und Oscar Sales Bingisser, die eine ausgezeichnete schauspielerische Leistung zeigten. Sie scheuten sich nicht vor emotionalen Darbietungen und liessen das Publikum in die Tiefen der menschlichen Natur blicken. Unter der Regie von Nelly Bütikofer wurden die Sagen in verschiedene Themenkreise eingeteilt und in einem einstündigen Stück aufgeführt.

Vierzehn weitere Aufführungen

Auf der Basis von Hans Steineggers Sammlung «Schwyzer Sagen» und der Liedersammlung des Kantons Schwyz schrieb Autorin Susanne Cappus das Theaterstück «Der Mann im Fels». Die Handlung entführt die Besucherinnen und Besucher nacheinander in spannende Sagen aus der Region und erzählt Geschichten vom Goldauer Bergsturz oder von dem Gold im Herrgottsstutz.

Gelungene Premiere

Musikalisch begleitet wurde die Produktion von einem sechsköpfigen Chor, den Hansjörg Römer extra für dieses Stück zusammengestellt hatte. Die gelungene Premiere von «Der Mann im Fels» am Donnerstagabend füllte die Räumlichkeiten der Ital Reding- Hofstatt restlos, und die Besucherinnen und Besucher zeigten sich durchwegs begeistert von der stimmungsvollen Produktion. Bis zur Derniere am 9. Dezember sind noch vierzehn weitere Aufführungen geplant, und alle Interessenten und Theaterbegeisterten sind herzlich zu einem Besuch eingeladen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

12.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/FVeJrE