Sepp Trütsch hat drei Gastauftritte in der Operette, den ersten an der heutigen Premiere. Bild: PD
Sepp Trütsch hat drei Gastauftritte in der Operette, den ersten an der heutigen Premiere. Bild: PD

Bühne

Musik

Sepp Trütsch jodelt als Gast in Operette

Heute feiert im «Weissen Wind» die Musical-Operette «Grüezi – Der wilde Mann» Premiere. Auf der Bühne steht auch der Schwyzer Sänger.

Auf der Comedybühne im «Weissen Wind» im Zürcher Oberdorf feiert heute Abend «Grüezi – der wilde Mann» Premiere. Mit von der Partie ist der Schwyzer Moderator, Sänger und ehemalige Hotelier Sepp Trütsch. Es handelt sich um eine Musical- Operette von Robert Stolz und Robert Gilbert aus dem Jahr 1934, die von Ulla Schlegelberger neu inszeniert wird. Sepp Trütsch wird an drei Abenden als Stargast auftreten, so auch an der heutigen Premiere. Auf Anfrage erklärt Trütsch, dass es inhaltlich darum gehe, dass innerhalb der Operette ein Film gedreht werde und er da als Gastsänger Volkslieder wie «Es Burebüebli» oder «Vo Luzärn gäge Wäggis zue» vortrage. Sepp Trütsch trifft im Ensemble auch auf Manuel Löwensberg, den Sohn des ehemaligen Bundesrates Moritz Leuenberger. Mit ihm hat er eben auf einem doppelseitigen Bild in der «Schweizer Illustrierten » posiert. Das Medienecho ist gross. Stargast Trütsch ist gefragt und gab schon mehrere Interviews.


Bote der Urschweiz / Silvia Camenzind

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne
  • Musik

Publiziert am

24.05.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/65YirF