Die Tanzgruppe zeigt in ihrem Programm «Body Conversations» eine facettenreiche Show, gespickt mit verschiedenen Tanzstilen wie Hip-Hop, Jazz oder auch Ballett. Bilder Lorena Schuler
Die Tanzgruppe zeigt in ihrem Programm «Body Conversations» eine facettenreiche Show, gespickt mit verschiedenen Tanzstilen wie Hip-Hop, Jazz oder auch Ballett. Bilder Lorena Schuler
Lisa Lüönd (vordere Reihe, Dritte von links) und Naomi Caplazi (Vierte von links) widmen ihre Maturaarbeit dem Tanzen.
Lisa Lüönd (vordere Reihe, Dritte von links) und Naomi Caplazi (Vierte von links) widmen ihre Maturaarbeit dem Tanzen.

Bühne

Zur Matura das Tanzbein schwingen

Nur mit Bewegung Emotionen wecken: Das ist das Ziel der Maturaarbeit zweier Kollegi-Schülerinnen. Das Tanzprojekt wird am Wochenende aufgeführt.

Nächsten Sommer werden Naomi Caplazi aus Sattel und Lisa Lüönd aus Lauerz ihre Matura am Kollegi Schwyz abschliessen. Die beiden 18-Jährigen Freundinnen sind leidenschaftliche Tänzerinnen. Seit sie klein sind, schwingen sie das Tanzbein. Daher überrascht es wenig, dass die beiden Schülerinnen ihre Maturaarbeit mit ihrer grossen Passion verbinden. «Wenn ich tanze, kann ich abschalten und den alltäglichen Schulstress vergessen», sagt Naomi Caplazi.

Mit Bewegung Gefühle vermitteln

«Body Conversations» heisst das Tanzprojekt, welches sie gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Dabei soll dem Publikum die komplette Gefühlsspanne von Trauer bis zur totalen Begeisterung vermittelt und eine abwechslungsreiche Show geboten werden. Den Fokus haben sie dabei voll und ganz auf die Emotionen gelegt. «Wir wollen mit unserem Tanz keine langweilige Geschichte erzählen, sondern mal etwas anderes machen», erklären Caplazi und Lüönd. Nur mit ihren Bewegungen wollen sie das Publikum die verschiedenen Emotionen erleben lassen. In ihre Choreo haben sie verschiedenste Tanzarten wie Jazz, Hip-Hop oder auch Ballettelemente einfliessen lassen.

Alles alleine geplant

Insgesamt besteht die Tanzgruppe aus zwölf Tänzerinnen inklusive einer Akrobatin, welche eine Nummer am Vertikaltuch präsentieren wird. Zusätzlich wird die Gruppe bei einigen Stücken von einem Pianisten des Kollegis musikalisch begleitet. Die Tänzerinnen stammen allesamt aus der Region und unterstützen Caplazi und Lüönd bei ihrem Vorhaben. Fast alle Choreografien haben die zwei Freundinnen selber einstudiert. Zwar hätten sie auch einige Elemente von ihrem Tanzstudio übernommen, geplant und koordiniert hätten sie das Ganze aber selber, so Caplazi weiter. Am letzten Wochenende probte die Tanzequipe um die beiden Maturandinnen fleissig. Obwohl es eine der ersten Proben in der noch nicht so vertrauten Umgebung war, sei es überraschend gut gelaufen, zeigen sich die beiden zufrieden.

«Hoffen, alles klappt wie geplant»

Dieses Wochenende gilt es nun ernst. Am Freitag- und Samstagabend finden die Aufführungen in der Aula des Kollegiums Schwyz statt. «Wir sind natürlich schon etwas nervös », geben sie zu. Jedoch seien sie positiv gestimmt. «Wir hoffen nun, dass alles so läuft, wie wir uns das vorgestellt haben. Die Leute sollen einen tollen Abend erleben.»

HINWEIS

Die Aufführungen zum Matura-Tanzprojekt «BodyConversations» finden Freitag- und Samstagabend,16. und 17. September, um jeweils 20.00Uhr in der Aula des Kollegiums Schwyz statt. DerEintritt ist kostenlos. (Türkollekte)

Bote der Urschweiz (Simon Zumbach)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

13.09.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/uu7Vij