Steht in schlechtem Licht: Schwyz gibt gemäss Bundesstatistik am zweitwenigsten für Kultur aus.
Steht in schlechtem Licht: Schwyz gibt gemäss Bundesstatistik am zweitwenigsten für Kultur aus.

Dies & Das

Bei Kulturgeldern ganz hinten

Brisante Bundesstatistik: Wenn es um die Kulturausgaben der Kantone und Gemeinden geht, belegt Schwyz den zweitletzten Platz. Die Zahlen allerdings werden stark angezweifelt.

Dass Schwyz nicht zu den Kantonen mit grosszügigen Kulturförderbeiträgen gehört, das ist nicht neu. Jetzt zeigt eine Erhebung des Bundesamts für Statistik (BfS) aber, dass Schwyz ganz am Schluss der Rangliste platziert ist. Während der Kanton Zürich und seine Gemeinden den Spitzenbetrag von 362 Mio. Franken im Jahr für kulturelle Zwecke ausgeben, sind es im Kanton Schwyz gemäss BfS-Statistik nur gerade 11,4 Mio. Franken. Damit liegt Schwyz bereits an 19. Stelle.

Nur 81 Franken pro Einwohner

Wird auf die Wohnbevölkerung als vergleichbarem Wert umgerechnet, sieht es noch extremer aus. Der Kanton Schwyz und seine Gemeinden geben pro Jahr nur gerade 81 Franken pro Einwohner für kulturelle Zwecke aus. Noch schlechter, mit 80 Franken, ist nur Appenzell-Innerrhoden platziert. Uri (98 Franken), Glarus (99), Nidwalden (122), Obwalden (142), Zug (238) und Luzern (239) stehen deutlich besser da. Genf gibt sogar 696 Franken pro Einwohner aus, Basel-Stadt 777.

Völlig andere Zahlen errechnet

Diese Statistik hat Kaspar Michel, Vorsteher des Amts für Kultur und designierter Finanzdirektor, ziemlich fassungslos gemacht. Und zwar aus einem anderen Grund: Er habe nachgerechnet und komme auf völlig andere Zahlen. Es sei ihm ein Rätsel, auf welche Daten sich diese Statistik abstütze. Michel hat hochgerechnet und kommt nicht annähernd auf die rund 11 Mio. Franken. Das würde heissen, dass Schwyz in Sachen Kulturausgaben noch schlechter dastehen würde als jetzt – bei vergleichbaren Werten die anderen Kantone aber auch.

Kulturämter nicht einbezogen

Rebekka Fässler, kantonale Kulturbeauftragte noch bis Ende August, weiss etwas mehr. «Die Basisdaten stammen von der Eidgenössischen Finanzverwaltung », erklärte sie.Vor einem Monat erst seien die Kulturförderer der Kantone über diese Statistik informiert worden. Dies habe zu erheblicher Kritik geführt, weil die Grundlagen nicht vergleichbar seien, der Raster nicht für alle gelten könne. Eswurde verlangt, dass bei nächsten Statistiken die Kulturämter in die Erhebung miteinbezogen werden.

Kulturausgaben pro Einwohner

1. BS: 777.–
2. GE: 696.–
3. NE: 318.–
4. ZH: 274.–
5. VD: 261.–
23. GL: 99.–
24. UR: 98.–
25. SZ: 81.–
26. AI: 80.–

Weitere Infos

- bfs.admin.ch
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

30.06.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/b9QsW3