Die GV der Schwyzer Nüssler wurde als Schwingfest aufgezogen.
Die GV der Schwyzer Nüssler wurde als Schwingfest aufgezogen.
Präsident Alexander Grab übergab Bernadette Leuthard-Bettschart ein Tambourin als Ehrenmitgliedschaftsurkunde. Bilder: Christoph Jud
Präsident Alexander Grab übergab Bernadette Leuthard-Bettschart ein Tambourin als Ehrenmitgliedschaftsurkunde. Bilder: Christoph Jud

Dies & Das

Bernadette Leuthard ist Ehrenmitglied

Im Januar 2021 wird ein dreitägiges Jubiläumsfest der Schwyzer Nüssler stattfinden. An deren Generalversammlung wurden einige Details zum Festprogramm bekannt gegeben.

Äusserst humorvoll verlief die 99. Generalversammlung der Schwyzer Nüssler im MythenForum. 237 Mitglieder amüsierten sich an diesem als «Schwyzer Nüssler Schwing- und Älplerfest» aufgezogenen Anlass. Der vollzählige Ministerrat trat in Schwingertracht oder in Schwingerhosen in Erscheinung. Bei den Ehrungen wurden – wie an einem Schwingfest – Kränze verteilt. Nebst den ordentlichen Traktanden mit Bestätigungswahlen des gesamten Ministerrats sorgten an der fast vier Stunden dauernden GV zwei Themen für Höhepunkte: das 100-Jahr-Jubiläum 2021 und die Wahl eines Ehrenmitglieds.


Dreitägiges Festprogramm für «100 Jahre Schwyzer Nüssler» steht


Die Schwyzer Nüssler feiern in zwei Jahren ihr 100-Jahr-Jubiläum. Ein elfköpfiges Organisationskomitee unter der Leitung von OK-Präsident Andy Weber, bestehend aus ehemaligen Ministerrätinnen und Ministerräten sowie dem aktuellen und zwei früheren Nüssler- Präsidenten, steht mitten in den Vorbereitungsarbeiten für das vorgesehene grosse Fasnachts-Volksfest in Schwyz. Wegen einer Terminkollision mit der Sennenchilbi, welche im selben Zeitraum wie das 100-Jahr-Jubiläumsfest der Schwyzer Nüssler stattfinden wird, haben die Schwyzer Nüssler entschieden, ihr Jubiläum von Ende Januar auf das Wochenende vom 22. bis 24. Januar 2021 zu verschieben. An der GV wollte OKP Andy Weber noch keine weiteren Details zum Programm verraten, versprach jedoch, es werde bestimmt ein ganz besonderer Anlass werden, welcher in drei Hauptteile aufgegliedert sein wird. Am Freitag, 22. Januar, wird eine Beizenfasnacht mit anderen Nüsslergesellschaften durchgeführt. Am Samstag wird ein Preisnüsseln für Kinder und Erwachsene für Spannung sorgen, und am Abend werden Gastgruppen im Dorf unterwegs sein. Als Höhepunkt findet am Sonntag ein internationaler Umzug statt. Alt-Präsident Thomas Reichmuth präsentierte den Antrag, Bernadette Leuthard- Bettschart zum Ehrenmitglied zu ernennen. In seiner Laudatio war zu vernehmen, dass die Geehrte als 17-Jährige erstmals in einem Originalgwändli an der Fasnacht teilgenommen hat. Der Tradition des «Maschgradelaufe» sei sie bis heute treu geblieben, und so werde es sein, dass sie in diesem Jahr als 1951-Jahrgängerin seit 51 Jahren ins Gwändli steigt. Ihre Garderobe sei ihr Reich – ein passendes Gwändli finde Bernadette für Gross und Klein. Für die Schwyzer Nüssler habe sie sehr viel geleistet, auch als Festwirtin und durch ihre vielen Auftritte als Maschgrad. Mit Standing Ovations wurde Leuthard in den Stand der Ehrenmitglieder erhoben.


Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

14.01.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/cfEXF4