John R. Hüssy enthüllt die Sondermarke. Bild Jürg Auf der Maur
John R. Hüssy enthüllt die Sondermarke. Bild Jürg Auf der Maur
Brieftauben symbolisch entlassen: (von links) die Regierungsräte André Rüegsegger, Beat Villiger und Landammann Andreas Barraud.
Brieftauben symbolisch entlassen: (von links) die Regierungsräte André Rüegsegger, Beat Villiger und Landammann Andreas Barraud.

Dies & Das

Ein grosser Tag für ein kleines Stück Papier

Das hat es noch nie gegeben: In Schwyz wurde gestern eine Sonderbriefmarke aus der Taufe gehoben.

Grosser Aufmarsch für ein kleines Stück Papier: Nur gerade neun Quadratzentimeter ist sie gross. Und doch liess es sich die nationale und kantonale Politikprominenz nicht nehmen, persönlich im Bundesbriefmuseum anwesend zu sein. Worumging es? Der Verwaltungsratspräsident der Post höchst persönlich, Peter Hasler, reiste von Zürich nach Schwyz, um erstmals in der Geschichte des Kantons und der Post, eine Sondermarke imHauptort vorzustellen. Neben ihm erschienen der Künstler Rudolf Mirer, der das Werk erschaffen hatte, die Regierungsräte Andreas Schmid von Nidwalden, Beat Villiger von Zug sowie Landammann Andreas Barraud; Kantonsratspräsident Heinz Winet und die Ständeräte Joachim Eder (FDP, Zug) und Peter Föhn (SVP, Schwyz). Zu ihnen gesellte sich die Spitze des Amtes für Kultur, Bezirksammann Sandro Patierno und kommunale Politiker.

Ein Botschafter fürs Jubiläumsfest

Landammann Barraud zeigte sich «stolz und geehrt», mit der eigenen Sondermarke Morgarten die Geschehnisse von 1315 einem breiten Publikum in Erinnerung zu bringen. «Eine optimalere Plattform, als das mit einer Sondermarke zu tun, kann ich mir nicht vorstellen.» Er sei überzeugt, dass diese Marke zum Kassenschlager werde. Auch Hasler freute sich und dankte für den Auftrag. Eine Sondermarke zu schaffen, sei immer etwas Schönes für die Post. Hasler: «Wir haben das Gesuch, eine solche Marke zu schaffen, mit Begeisterung aufgenommen.»

Bote der Urschweiz (adm)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

06.03.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/786Bd6