Albert Marty zeigt einen Querschnitt durch die bedeutendsten Schwyzerörgeli-Modelle der Pionierzeit des Örgelibaus. Bild Roger Bürgler
Albert Marty zeigt einen Querschnitt durch die bedeutendsten Schwyzerörgeli-Modelle der Pionierzeit des Örgelibaus. Bild Roger Bürgler

Film

Bald Premiere des Örgeli-Films

Am 22. Oktober feiert der neue Dokumentarfilm von Roger Bürgler Premiere. Nun gibt es den ersten Trailer von «Fremdfötzelige Musikanten» zu sehen.

Das Schwyzerörgeli ist ein bedeutendes Stück Schweizer Volkskultur. Es hat in den letzten 130 Jahren die Schweizer Volks- und Ländlermusik fundamental geprägt und assoziiert auch bei Auslandschweizern ein Stück Heimat und Kultur.

Ursprung im Kanton Schwyz

1885 baute Robert Jten aus Unterägeri im schwyzerischen Pfäffikon ein erstes Schwyzerörgeli. Ein Jahr später produzierte auch Alois Eichhorn imSchwyzer Hinterdorf, wo noch heute die Handharmonikafabrik Eichhorn (Inhaber Familie Greuter) steht, erste Instrumente. Diese galten als Nachfolger der Handharfen oder Langnauerli aus dem Emmental. Die beiden innovativen Produzenten in Schwyz und Pfäffikon waren auch dafür verantwortlich, dass die Schweizer Version der diatonischen Handharmonika heute landesweit Schwyzerörgeli genannt wird. Die heutige Standardversion des Instruments mit 18 Bässen und 31 Melodietönen wurde bereits vor etwas über hundert Jahren entwickelt und hat sich bis heute nur marginal verändert. Verändert hat sich in dieser Zeit jedoch die Musik. Auch wenn die alte Musik aus den verschiedensten Regionen der Schweiz wieder vermehrt Aufmerksamkeit findet, sowird das Instrument heute auch in der neuen Volksmusik und darüber hinaus eingesetzt.

Reise durch die Schweiz

Dies ist auch der Grund, weshalb der neue Kino-Dokumentarfilm von Roger Bürgler «Fremdfötzelige Musikanten » heisst. Im Zentrum stehen neben dem Instrument vor allem Musikanten, die in den letzten hundert Jahren die Schweizer Volksmusik mit ihrer Spielweise und ihren Kompositionen verändert und geprägt haben. Dies hat nicht immer allen gefallen, und es gab oft Kritik. Letztendlich ist der 100-minütige Film, der am 22. Oktober im Theater Arth Premiere feiert, aber eine heitere und sehr musikalische Reise durch die Schweiz und zwei Schauplätze im Ausland. Und es ist auch ein Treffen oder Wiedersehen mit vielen aussergewöhnlichen Musikanten, die mit der kleinen, diatonischen Knopfharmonika – oder schlichtSchwyzerörgeli – in allen Landesregionen für Unterhaltung und Heiterkeit sorgen. Einen ersten Eindruck über den Film gewinnen kann mit mit dem ersten Trailer. Dieser zeigt den bekannten Arther Örgelidoktor Albert Marty mit einer Auswahl der gängigsten Schwyzerörgeli-Typen.


Infos

www.fremdfoetzeligemusikanten.ch




pd

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Film

Publiziert am

29.08.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/2K38HM