Für Schwyzer bekannte Gesichter an der «Schweizermacher»-Premiere: Links Hauptdarsteller Rolf Sommer und Dritter von links Sean Stephens. Bild Roger Bürgler
Für Schwyzer bekannte Gesichter an der «Schweizermacher»-Premiere: Links Hauptdarsteller Rolf Sommer und Dritter von links Sean Stephens. Bild Roger Bürgler

Film

«Die Schweizermacher» auf der Bühne

Am Mittwoch feierte das neue Zürcher Musical «Die Schweizermacher » Premiere. In zentralen Rollen sind drei Schauspieler, die im Talkessel Schwyz bestens bekannt sind: Rolf Sommer, Markus Buehlmann und Sean Stephens.

Die Erwartungen waren hoch und werden grösstenteils erfüllt. Die Premiere des neuen Musicals «Die Schweizermacher» sorgte jedenfalls am Mittwoch in der Zürcher Maag-Event-Hall für Begeisterung – vor allem wegen dem tollen Cast, der witzigen Inszenierung und auch dem coolen 70er-Jahre-Chic wie im mittlerweile legendären Film von Rolf Lyssy.

Rolf Sommer als Moritz Fischer

1978 kam «Die Schweizermacher» mit Walo Lüönd, Emil Steinberger und Beatrice Kessler in die Kinos und schlug ein wie eine Bombe. Im Jahr zuvor bekam Regisseur Rolf Lyssy von der damaligen Filmförderung des Bundes eine Absage für eine Unterstützung. Das Drehbuch sei plump, voller Klischees, wirke wie ein platter Schwank, und es sei moralisch unverantwortlich, diesen Film mit Bundesgeldern zu unterstützen. Viel weiter kann man als Förderstelle (die aus Steuergeldern gespiesen wird) nicht am Publikum vorbei (nicht) subventionieren. Mit über einer Million Zuschauer ist der Film fast uneinholbar an der Spitze der nationalen Rankings, und mit dem Musical könnte die nach wie vor aktuelle wie auch groteske Geschichte eine grossartige Wiedergeburt erleben. Das Musical mit der Musik von Markus Schönholzer, dem Buch von Paul Steinmann und der Regie von Stefan Huber wird dem Film und auch der Thematik gerecht. Als Musical-Adaption ist sie sogar sehr gelungen – vor allem auch wegen seinem Ensemble. Andrea Zogg als bärbeissiger Bundespolizist Max Bodmer ist eine Wucht und Rolf Sommer als sensibler Praktikant Moritz Fischer grandios.

Seebühne-Regisseur als Darsteller

Der Urner Musicaldarsteller startete seine Bühnenkarriere 2002 im Schwyzer Musical «Fame» im MythenForum. 2006 trat er als Bienstock in «Manche mögens heiss» der Seebühne Brunnen auf. Mit dabei ist auch Markus Buehlmann (vor allem als Choreograf Yves der Hammer). Buehlmann war Regisseur bei der Brunner Seebühne und inszenierte schon etliche Stücke der «Exciting Musicals»-Reihe im Seehotel Waldstätterhof. Dort spielte auch schon der gebürtige Waliser Sean Stephens mit, der in «Die Schweizermacher» gleich in einem halben Dutzend Rollen zu sehen ist. Rolf Lyssy war nach der Premiere ganz aus dem Häuschen. «Meine Erwartungen an dieses Creativ-Team waren hoch. Was aber hier geleistet wurde, übertrifft alles – einfach sensationell.»

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

17.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/Z7dWS7