Gedankenlesen ist eine der vielen magischen Fähigkeiten, die der Tessiner Mentalist und Illusionist Federico Soldati (rechts) beherrscht. Bild Christoph Jud
Gedankenlesen ist eine der vielen magischen Fähigkeiten, die der Tessiner Mentalist und Illusionist Federico Soldati (rechts) beherrscht. Bild Christoph Jud

Film

Mentalist präsentierte schier Unglaubliches

Vor zwei Tagen geschahen auf der Bühne von Kultur an der KKS Dinge, deren Entstehung von den Zuschauern nicht verstanden werden konnte.

Was der Tessiner Mentalist und Illusionist Federico Soldati in seiner 80-minütigen Show auf der Bühne von Kultur an der KKS in der Kollegi-Aula vorführte, was er mit klassischen Zaubertricks auf unglaubliche Art geheimnisvoll wahr werden liess, das war Realität, auch wenn es als unmöglich erschien.

Publikum verzaubert

Mit Gedankenlesen, Hypnose und blitzschnellen Zahlenrechnereien verzauberte der 27-jährige Jus-Student aus Lugano die rund 100 Menschen in der KKS-Aula dermassen, dass diese jeweils nach Ende eines Magier-Geniestreichs erst mal einige Sekunden Pause zum Verarbeiten einlegenmussten, um dann das faszinierende Schauspiel mit dem verdienten Applaus zu quittieren. Der sehr gut Deutsch sprechende Tessiner transferierte in seiner Show Gedanken von einer Person zur anderen. Er bewies auch seine Fähigkeit, Gedanken von Zuschauern «lesen» zu können. Sein Paradestück ist das blitzschnelle Hantieren mit dem Zauberwürfel. Mit diesem trumpfte er gleich zu Beginn der Show auf und setzte somit die Latte für die Erwartungen auf Kommendes selbst sehr hoch.

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

17.10.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/fJN3xj