Publikumspreis für Film «Stationspiraten» - 1
Publikumspreis für Film «Stationspiraten» - 1

Film

Publikumspreis für Film «Stationspiraten»

Wie vermutet, hat der Film «Stationspiraten» am 6. Zurich Film Festival sehr gut abgeschnitten. Der im Spital Schwyz gedrehte Spielfilm holte sich den Publikumspreis.

Mit einem grossen Festakt und fast etwas Cannes- oder Hollywood- Flair ist am Wochenende das 6. Zurich Film Festival zu Ende gegangen. Vor dem Schauspielhaus ist der «grüne Teppich» ausgerollt worden, Limousinen, Blitzlichtgewitter, Milos Forman als Ehren-Award-Gewinner und Courtney Love als Laudatorin boten Spektakel. Festivaldirektorin Nadja Schildknecht und Pro7-Moderator Steven Gätjen nahmen die Preisverleihung vor. In drei Kategorien wurden 120 000 Franken vergeben.

Berührend, bewegend, zeitnah

Den Publikumspreis holte sich Mike Schärer mit seinem Erstlingsfilm «Stationspiraten». Der Film sei berührend, bewegend, zeitnah: Fünf Jugendliche lernen sich auf der Krebsstation kennen, ihre Zukunft ist ungewiss, bedrohlich. Solidarisch schöpfen sie neuen Lebensmut, doch das Schicksal ist unerbittlich. Dieser Film ist im September und Oktober 2009 auf einer noch nicht in Betrieb stehenden Abteilung im Spital Schwyz gedreht worden. Auch haben damals Mitarbeiter des Spitals und einzelne Patienten als Statisten mitgewirkt. Diese 1,8 Mio. Franken teure Co-Produktion der Zodiac Pictures Ltd., Luzern, und des Schweizer Fernsehens SF wird am 4. November in den Schweizer Kinos anlaufen und später auch in Schwyz gezeigt.



Weitere Infos

www.stationspiraten.ch



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

05.10.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/PKAuyS