Von einem Kamerateam beobachtet: Die 22-jährige Schwyzerin Viola Lindauer mit ihrem Audi TT, den sie innerhalb von vier Wochen im Rahmen eines Projektes von auto.ricardo.ch aufpimpt und umbaut. (Bild: Ruggero Vercellone)
Von einem Kamerateam beobachtet: Die 22-jährige Schwyzerin Viola Lindauer mit ihrem Audi TT, den sie innerhalb von vier Wochen im Rahmen eines Projektes von auto.ricardo.ch aufpimpt und umbaut. (Bild: Ruggero Vercellone)

Film

«Viola ist ein riesiges Talent»

Seit dem 3. Mai ist die 22-jährige Schwyzerin Viola Lindauer am Umbauen eines Audi TT. Ein Filmteam war gestern in Schwyz dabei.

Die gelernte Schreinerin und leidenschaftliche Auto-Tunerin Viola Lindauer ist der Star eines Projektes von auto.ricardo.ch. Seit dem 3. Mai kann in einer Art Doku-Serie auf dem Netz mitverfolgt werden, wie die junge Schwyzerin einen Audi TT umbaut und aufpimpt. Während vier Wochen begleitet ein Foto- und Kamerateam die 22-Jährige und dokumentiert regelmässig, wie sie auf auto.ricardo.ch das schwarze Cabriolet aussuchte, abholte und dann Schritt für Schritt verschönert – mit passenden Artikeln, die sie auf auto.ricardo.ch findet.

«Jetzt das Fahrwerk»

Viola Lindauer hat bereits einiges am Audi TT, den sie für rund 18 000 Franken gekauft hat, verändert. Scheinwerfer und Rückleuchten wurden geändert, auch der Auspuff ist neu. «Die Arbeit mit dem Auspuff war schon etwas kräfteraubend», erzählt die junge Schwyzerin, die sich schon seit ihrem 17. Altersjahr fürs Tuning interessiert. «Jetzt geht es an das Fahrwerk, denn der Wagen soll sich ja auch etwas sportlicher fahren können», sagte Viola Lindauer gestern.

Versteigerung am Schluss

Begleitet wurde die Schwyzerin gestern von einem Kamerateam, das Aufnahmen machte, die nächstens wieder ins Netz gestellt werden. «Viola ist ein riesiges Talent», sagte Produzent Gian Meyerhofer, und meinte damit nicht nur ihre Tuning-Fähigkeiten. «Es ist unglaublich, wie locker sie die Moderation hinüberbringt. Wirklich ein grosses Talent.» Das Fahrzeug, das jetzt 78 000 Kilometer auf dem Tacho hat, wird am Schluss des Projekts, wenn das ganze Tuning fertig ist, ab einem Franken versteigert. «Ich hoffe, dass es einen guten Preis schaffen wird. 30 000 Franken dürfte es mindestens bringen», sagte die Schwyzerin.

Weitere Infos

- www.ricardo.ch/
kampagnen/
ViolaBlog

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

09.05.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/Jedj3r