Der Schwyzer Thomas Horat während seiner Dankesrede am Mountainfilm-Festival, dem internationalen Filmfestival in Graz. Bild: ripix
Der Schwyzer Thomas Horat während seiner Dankesrede am Mountainfilm-Festival, dem internationalen Filmfestival in Graz. Bild: ripix

Film

Goldene Kamera für Horats Wolf-Film

Das Mountainfilm-Festival in Graz zeichnet den neuesten Film des Schwyzers aus.

Der Film «Die Rückkehr der Wölfe» von Thomas Horat, Schwyz, hat am Mountainfilm-Festival in Graz in der Kategorie Natur und Umwelt gesiegt. Der Schwyzer Filmemacher freute sich sehr über die Auszeichnung und reiste kürzlich zur Übergabe des Preises nach Österreich: «Endlich war es wieder möglich, physisch vor Ort zu sein und in der Öffentlichkeit Leute aus der Filmwelt kennenzulernen», blickt er auf den Event zurück. Die Auszeichnung in Graz war die zweite, die Horats Film zum Wolf-Film im Ausland erhalten hat. Der Film war zuvor schon in den USA in Oregon geehrt worden.

Überzeugend


Die Jury in Österreich urteilt über «Die Rückkehr der Wölfe»: «Auf hohem journalistischen und wissenschaftlichen Niveau behandelt der Regisseur ein Thema, das immer drängender in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückt.» Das Verhältnis von Mensch zu Wolf werde in den letzten Jahren vor allem in Europa heftig und emotional diskutiert. Und weiter: « Die unterschiedlichen Perspektiven und die Auseinandersetzung der Protagonistinnen und Protagonisten mit der Problematik werden objektiv erörtert und stellen mehrere Lösungsmöglichkeiten in den Raum.» Aktuell arbeitet der Schwyzer Filmemacher an einem Kurzfilm mit einer Partisanin aus Italien.

Bote der Urschweiz / Silvia Camenzind

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

24.06.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/g5QGyF