Die Festivalwerbung für das 7. Schwyzer Kulturwochenende präsentiert sich verspielt.
Die Festivalwerbung für das 7. Schwyzer Kulturwochenende präsentiert sich verspielt.

Bühne

Film

Kunst & Design

Dies & Das

Literatur

Musik

Kulturwochenende geht mit passendem Sujet ins siebte Jahr

Mit über 130 geplanten Anlässen verspricht das Schwyzer Kulturwochenende wiederum zu einem Jahreshighlight zu werden. Das Programm ist divers und für Jung und Alt geeignet.

Kurz nach Anmeldeschluss kristallisiert sich das Programm des diesjährigen Schwyzer Kulturwochenendes als abwechslungsreich, unterhaltsam und tiefgründig heraus. Zahlreiche Künstler und Künstlerinnen öffnen wiederum ihre Ateliers, um sich mit Gästen über ihre vielfältigen Techniken und den Umgang mit unterschiedlichen Materialien auszutauschen. In Gruppenausstellungen, etwa im eigens fürs Kulturwochenende geschaffenen Outdoor-Skulpturenpark des Serianna Studios in Küssnacht, trifft man auf eine grosse Vielfalt auf engstem Raum. Dazu kommen Konzerte, Theater, Lesungen und Führungen.

Auch die Kleinsten kommen auf ihre Kosten: Unter dem Namen Kinder Kulturfestival Einsiedeln dürfen sie sich im Malen, in Zirkusakrobatik oder beim Theaterspielen ausprobieren. Ein Geheimtipp sind zudem sicherlich auch die Kunstankäufe des Kantons, welche die Kulturkommission und das Kunstankaufsgremium in einer Sonderausstellung in der Ital-Reding-Hofstatt präsentieren.

Verspieltes Plakat

Das Gesicht des Kulturwochenendes zeigt sich wiederum in den gewohnt kräftigen Farben. Das Festivalsujet widmet sich in diesem Jahr ganz der Zahl sieben: Anlässlich der siebten Ausführung zeigt es siebenmal ebendiese Ziffer. Während diese kleinteiligere, wiederholende Anordnung für die Bildsprache des Kulturwochenendes eher neu ist, ist mit der umgekehrt hinterlegten Schrift der starke Wiedererkennungswert erhalten geblieben. «Mir gefällt am diesjährigen Keyvisual dessen Verspieltheit», lässt sich der Erschaffer David Clavadetscher zitieren, «man kann es immer wieder betrachten und findet auch dann noch Neues.»

 

Eröffnung am 18. April 2024 in Einsiedeln

Die Eröffnung findet am 18. April 2024 mit Gästen aus Kunst und Kultur in der Cineboxx in Einsiedeln statt. Mit der Vorpremiere der Kurzfilme «Hinter den Masken» der beiden Filmemacherinnen Céline Gretener und Nina Kovacs beendet SchwyzKulturPlus seine erfolgreiche Kurzfilmreihe «Die Letzten ihres Handwerks?».

 

Unter www.kultur-wochenende.ch sind alle Anlässe und Orte aufgeschaltet, damit sich Interessierte ihr Programm zusammenstellen und sich allenfalls für ausgewählte Anlässe anmelden können. Auch der Kulturbus bietet wiederum tolle geführte Touren zu unterschiedlichen Künstlerinnen und Kulturschaffenden an.

 

Autor

SchwyzKulturPlus

Kontakt

Kulturwochenende
SchwyzKulturPlus
6410 Goldau
info@kulturwochenende.ch
+41 79 759 45 40

Kategorie

  • Bühne
  • Dies & Das
  • Film
  • Kunst & Design
  • Literatur
  • Musik

Publiziert am

26.01.2024

Webcode

www.schwyzkultur.ch/wHvkg6