Bis am 15. September auf der Insel Schwanau: Die 32 Bronzeskulpturen von Bildhauer Fredy Meier aus Brugg (zusammen mit Laudatorin Irene Leuenberger-Rufer). Bild Konrad Schuler
Bis am 15. September auf der Insel Schwanau: Die 32 Bronzeskulpturen von Bildhauer Fredy Meier aus Brugg (zusammen mit Laudatorin Irene Leuenberger-Rufer). Bild Konrad Schuler

Kunst & Design

32 Bronzeskulpturen von Fredy Meier

Unter dem Motto «Kunst auf der Insel» stellt Bildhauer Fredy Meier bis Mitte September 32 Bronzeskulpturen aus. Am Samstag ging auf der Insel Schwanau die Vernissage über die Bühne.

«Ist es die landschaftliche Schönheit des Lauerzersees, die prachtvoll eingebettete Insel Schwanau oder die heimelige Atmosphäre des Insel-Restaurants mit seiner herausragenden Küche, die jedes Jahr viele Besucher auf die Insel lockt?», wird im Text zur Vernissage vom letzten Samstag gefragt. Heuer kommt zumindest ein zusätzlicher Grund für einen Besuch auf der lauschigen Insel dazu. Sowohl Bildhauer Fredy Meier als auch Irene Leuenberger-Rufer als Laudatorin sowie die Gäste der Vernissage vom letzten Samstag zeigten sich voll des Lobes über den geradezu idealen Ausstellungsplatz. Die 32 Bronzeskulpturen werden schön verteilt und bestens verankert auf der Insel präsentiert. Die Skulpturen von Fredy Meier sind Unikate. Jede Skulptur ist nummeriert und signiert sowie auf maximal drei Abgüsse limitiert. Sie tragen Namen wie «Sandra in Pose», «Entspannen zu zweit», «Ruhende», «Gaby in Gedanken», «Liegende», «Susanne in Jeans», «Turnerin», «Mutter mit Kind» und so weiter.

Einzigartig schöner Ort

Laudatorin Irene Leuenberger-Rufer begrüsste an der Vernissage die Gäste bei traumhaftem Wetter «an einem einzigartig schönen Ort», wie sie sich ausdrückte. «Alle Kunst ist der Freude gewidmet», rief sie den Gästen zu. «Mit dem Modellieren des Gesichtsausdrucks, einer Spezialität von Fredy Meier, haucht er seinen Skulpturen eine Seele ein», sagte sie weiter. «Fredy Meiers Skulpturen sind Botschaften, die Freude in Schönheit und Harmonie vermitteln, sie sind ehrlich und würdevoll», lobte sie die Werke des aus Brugg stammenden Bildhauers. Die ausgestellten Werke sind nun bis am 15. September auf der lauschigen Insel Schwanau zu bestaunen und laden zum genauen Hinsehen ein.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

15.04.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/db6uvw