Gemütlich: Im Biser-Huus stellten gestern sechs Schwyzer Frauen (auf dem Bild fehlt Susanne Siegwart) ihr Schaffen vor. Bild Andreas Seeholzer
Gemütlich: Im Biser-Huus stellten gestern sechs Schwyzer Frauen (auf dem Bild fehlt Susanne Siegwart) ihr Schaffen vor. Bild Andreas Seeholzer

Kunst & Design

Eine Vernissage der alten Damen

Unter dem Titel «Die Alten kommen» eröffnete Kurator Franz Tschümperlin gestern eine Vernissage im Biser-Huus.

Kreative Frauen von Schwyz zeigen zurzeit in einer Ausstellung im Biser-Huus an der Schwyzer Herrengasse ihr Schaffen. Hildegard Horat aus Brunnen und Julia Breu-Laimbacher, Rickenbach, zeigen Bilder in Aquarell, Heidi Reichmuth- Annen, Schwyz, ist mit Bildern in Aquarell und Öl vertreten. Von Claire Beeler-Amstutz, Schwyz, und Didi Tschümperlin-Annen, Rickenbach, sind Porzellanmalereien zu sehen. Susanne Siegwart aus Schwyz zeigt Skulpturen in Ton. Für Kurator Franz Tschümperlin ist es bereits die dritte Ausstellung im Biser-Huus, er hat hier bereits neun Künstler vorgestellt, «nun beginnt es richtig gut zu laufen».

Neben Alltag noch Kunsthält jüng

Louis Tschümperlin dankte in seiner Laudatio, dass Franz Tschümperlin die «schönen und würdigen» Räume des Hauses für die Ausstellung zur Verfügung stelle. «Wir wünschen ihm weiterhin viel Glück», sagte er. Zu den Ausstellerinnen meinte er, sie hätten nebst den alltäglichen Verpflichtungen viel Arbeit geleistet. Das künstlerische Schaffen halte zudem jung, darum seien die Frauen auch so «chruutig und zwäg».

Die Ausstellung ist im Mai samstags von 09.00 bis 12.00 Uhr sowie nach Voranmeldung unter der Nummer 079 333 44 75 geöffnet.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

07.05.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/cX8cyM