Der Viertklässler Livio Bamert mit seinem Comic. Bild: Nicole Auf der Maur
Der Viertklässler Livio Bamert mit seinem Comic. Bild: Nicole Auf der Maur

Kunst & Design

Elfjähriger zeichnet einen Comic

In der Begabtenförderung der Gemeinde Schwyz hat Livio Bamert eine Geschichte erfunden und diese in Comic-Form äusserst fantasievoll umgesetzt.

Livio Bamert kann nicht genau sagen, wie er auf die Geschichte gekommen ist. «Sie ist mir einfach eingefallen», sagt er. Mosi Kessler – so heisst sein Protagonist – feiert morgen Geburtstag. Er findet heraus, dass seine Freunde für ihn eine Überraschungsparty veranstalten werden. In der Zwischenzeit wird er allerdings von Ausserirdischen entführt. Mosi Kessler meint allerdings, dass diese Entführung zur Überraschungsparty gehört. Witzig beschreibt er die Reise mit den Aliens in eine Wüste, wo er auf Cowboys trifft und gefangen werden soll.

Viele Details

Zeichnerisch hat Livio Bamert den Comic enorm detailhaft umgesetzt. «Ich lese selber ganz viele Comics, zum Beispiel ‹Asterix und Obelix›, ‹Tim und Struppi› oder die ‹Lustigen Taschenbücher› », erzählt Livio Bamert. Der Elfjährige konnte den Comic in der Begabtenförderung der Gemeinde Schwyz, dem sogenannten Förderplus, erfinden und zeichnen. Der Viertklässler möchte aber trotz seines Talentes nicht Comic-Zeichner werden. «Mein Traumberuf ist Zimmermann», sagt er. Wenn er so präzis arbeitet wie an seinem Comic, dann wird Livio Bamert ein ausgezeichneter Zimmermann werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

04.07.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/GmpXne