Zimmermann (rechts) hat so beispielsweise seinen Freund Gerber (links) als Mafioso Don Stefano Gerbone abgelichtet. Bild Christoph Jud
Zimmermann (rechts) hat so beispielsweise seinen Freund Gerber (links) als Mafioso Don Stefano Gerbone abgelichtet. Bild Christoph Jud

Kunst & Design

Fotokünstler lässt Schwyzer staunen

Seit gestern können in den Schwyzer Gaststätten Millennium, Sternen und Hofmatt Fotografien des Künstlers Urs Zimmermann aus dem solothurnischen Grenchen bestaunt werden.

Die Galerie an drei Stätten ist vom Schwyzer Innenarchitekt und Illustrator Steve Gerber – einem gebürtigen Bieler – zusammen mit dem Fotografen organisiert worden. Bis am 27. Mai sind an der Ausstellung Bilder zu den Themen Technik und Erotik («Millennium»), Stillleben und Natur («Sternen») und Stein und Wasser («Hofmatt») während der Öffnungszeiten frei zugänglich. Licht- und Farbspielereien mit Wasser und Steinen in malerischen Wildbächen, ästhetische Erotik-Träumereien in Schwarzweiss oder spezielle Ansichten von Menschen lassen den Betrachter staunen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

07.04.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/PNw92i