Barbara Bachmann, künstlerische Leitung der Kunstwerkstatt Kubeïs, spricht an der Vernissage. Bild: Andreas Seeholzer
Barbara Bachmann, künstlerische Leitung der Kunstwerkstatt Kubeïs, spricht an der Vernissage. Bild: Andreas Seeholzer

Kunst & Design

Ital-Reding-Hofstatt ganz im Zeichen der Natur

Die diesjährige Ausstellung in der Ital-Reding-Hofstatt steht unter dem Titel «Mutter Erde bittet zu Tisch». 40 Kunstschaffende der Kunstwerkstatt an der Lorze schufen einen Paradiesgarten.

Gestern wurde mit der Vernissage diediesjährige Ausstellung in der Ital-Reding-
Hofstatt eröffnet. Unter dem Titel«Mutter Erde bittet zu Tisch» verwandeln40 Kunstschaffende der Kunstwerkstattan der Lorze Kubeïs bis am 30.August Gartensaal, Park und Ökonomiegebäudein einen Paradiesgarten.

Sechs Schwyzer Künstler mit dabei

Der Verein Kunst & Behinderung Innerschweiz,Kubeïs, führt in Cham eine
Kunstwerkstatt als ZentralschweizerZentrum für künstlerisch begabte Menschen,die gesundheitlich bedingt aufeinen unterstützenden Rahmen angewiesensind. Zurzeit wird sie von vierzigKunstschaffenden zwischen 29 und 69Jahren genutzt. Sechs von ihnen lebenim Kanton Schwyz.Die Kunstschaffenden experimentiertenmit Naturpigmenten. Die so entstandenenWerke sind im Stall zu sehen.In sie eingebettet sind Glücksäpfel undkecke Paradies-Früchte. Im Aussenraumsind die Bäumchen der Anlage verbundenmit einem Meer farbiger Fahnen. ImGartensaal sind Porträts einheimischerNutz- und Wildtiere zu sehen. Die Tierewerden in ihrer Würde und Ernsthaftigkeit dargestellt.

Bote der Urschweiz (see)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

20.05.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/puH78P