Aufmerksam lauschen die Besucher der Künstlerin Rosemarie Wiget. Neben ihr Jörg Wiget (Musik) und dahinter die Psychologin Marie-Theres Annen. Bild Ernst Immoos
Aufmerksam lauschen die Besucher der Künstlerin Rosemarie Wiget. Neben ihr Jörg Wiget (Musik) und dahinter die Psychologin Marie-Theres Annen. Bild Ernst Immoos

Kunst & Design

«Lebenszeichen» von Rosemarie Wiget

Die in Steinen aufgewachsene Malerin Rosemarie Wiget stellt in Schwyz Bilder aus. Eine Vernissage mit gesundheitspsychologischer Vernetzung.

«Lebenszeichen» nennt sich die Bilderausstellung von Rosemarie Wiget, Hünenberg, in der Ital-Reding-Hofstatt (Scheune) in Schwyz. Anlässlich der Vernissage, an welcher die Schwyzerin Marie-Theres Annen die Laudatio hielt, wurde das Ausstellungs-Motto «Lebenszeichen » belichtet: Die in Seewen geborene und in Steinen aufgewachsene Künstlerin hat das Buch der Psychologin «Das Interesse – ein Talent zur Gesundheit» gelesen –, sich darin gefunden und Annen als Impuls-Referentin engagiert.

Die thematische Verknüpfung

Die begabte Künstlerin, die Kurse im In- und Ausland in Hinterglas-, Aquarell- und experimenteller Malerei besuchte, hat schon zahlreiche Ausstellungen gemacht. Interessant ist, wie ihre Bilder zustande kommen: «Habe eine Idee, Vorstellung; weiss nicht, was rauskommt. Starte mit Chaos und beginne das Chaos zu ordnen. Es gibt Schichten, Geschichten, Übermalen. Diesen Prozess geniesse ich und bin neugierig, was rauskommt.» Die Referentin zeigt auf, dass Interesse vor allem ein «Lebenszeichen» ist, oft schneller als unser Verstand. Interesse beinhaltet unter anderem Lebendigkeit, Erleben, Ausdruck und Weg zum Selbst, ist Wegweiser und Zeichen für das, was uns gut tut und Bedeutung hat. Deshalb hat Interessemit Gesundheit zu tun, hat aber auch als inneres Feuer der Künstlerin beim Malen dieser Bilder Pate gestanden, sagte Marie-Theres Annen.

Ausstellung

vom 2. September bis 30.Oktober



Öffnungszeiten

Jeweils
Di bisFr
14.00 bis 17.00 Uhr

Sa/So
10.00 bis 16.00 Uhr

Bote der Urschweiz (Ernst Immoos)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

05.09.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/vw6f1G