Sibylle Schindlers «Im Wind» macht sich gut vor dem Turm in Grono. Bild: PD
Sibylle Schindlers «Im Wind» macht sich gut vor dem Turm in Grono. Bild: PD

Kunst & Design

Schindlers Werke erobern das Misox

Die Künstlerin Sibylle Schindler stellt zurzeit in zwei sich gegenüberliegenden Dörfern nahe Bellinzona aus.

Es ist reiner Zufall, aber geradezu ideal. Wer im Tessin weilt oder von dort nach Graubünden fährt, kann sich auf die Spuren von Sibylle Schindlers Werk machen. An der südlichen San-Bernardino-Route, im Misox, sind zurzeit Objekte in den Ortschaften Grono und Roveredo zu sehen. «Federleicht» heisst die Ausstellung in Grono. Vor und auf einem ganzen Geschoss im Torre Fiorenzana, einem mittelalterlichen Wohnturm aus dem 12. Jahrhundert, sind Objekte der Schwyzer Künstlerin ausgestellt. Mit Sibylle Schindler stellen fünf weitere Künstlerinnen und Künstler aus, darunter Gunda Dimitri und Aldo Ferrario. Diese Ausstellung dauert bis zum 1. November.


Zahlreiche Werke an der openArt


Bereits Ende Juli fand die Vernissage der openArt Roveredo statt. Hier kann in einem zweistündigen Rundgang um den Ort Kunst entdeckt werden. Die Schwyzer Objektkünstlerin wirkt mit und zeigt auf einer Wiese drei grosse und zahlreiche kleine Werke sowie ihre Buchobjekte in einem Rustico. Insgesamt sind über 60 Künstlerinnen und Künstler an der openArt zu entdecken. Sie dauert bis zum 7. Oktober.


Bote der Urschweiz/ sc

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

08.09.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/D9v1Bc