Verschiedene Maltechniken: Jakob Waldesbühl mit einem Acrylbild. Der Goldauer Künstler zeigt im Café Haug in Schwyz auch Aquarelle und Mischtechnik-Werke. Bild Christoph Jud
Verschiedene Maltechniken: Jakob Waldesbühl mit einem Acrylbild. Der Goldauer Künstler zeigt im Café Haug in Schwyz auch Aquarelle und Mischtechnik-Werke. Bild Christoph Jud

Kunst & Design

Waldesbühl zeigt seine neusten Werke

Zum dritten Mal nach 1999 und 2004 werden im Café Haug in Schwyz Bilder des Goldauers Jakob Waldesbühl präsentiert.

Der gebürtige Zuger wuchs im aargauischen Freiamt auf und besuchte das Internat in der KKS Schwyz. Nach dem Sekundarlehrerdiplom begann er 1974 an der MPS Oberarth zu unterrichten. Bis heute ist er dieser Schule als Lehrer treu geblieben. Waldesbühl malt seit seiner Jugendzeit leidenschaftlich gerne. Der MalkünstlerWaldesbühl ist Autodidakt, besuchte jedoch zahlreiche Kurse in verschiedenen Maltechniken bei renommierten Künstlern sowie an der Schule für Gestaltung in Luzern oder anlässlich eines Atelieraufenthalts im Schloss Wallhausen (D). Im Café Haug sind in der Snackbar abstrakte Acryl-Bilder und im Stübli im ersten Stock Aquarelle zu bestaunen. Der 62-Jährige erklärte dem «Boten », im Laufe der Zeit habe sich sein Stil entwickelt, weshalb an der aktuellen Ausstellung auch neue, bisher nicht gezeigte Bilder zu sehen seien. Hinter der Snackbar hängt ein ganz neues Bild, bei dem der Künstler die Technik Acryl auf Sägemehl (welches mit Kleister aufgezogen wurde) verwendet hat.AuchAcryl auf Sand ist eine der neu praktizierten Techniken von Waldesbühl (zu betrachten beim Eingang von der Terrasse).

Die Ausstellung im Café Haug in Schwyz ist bis am Montag, 5. Dezember, täglich von Montag bis Samstag von 07.30 bis 23.00 Uhr und sonntags von 07.30 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

21.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/jigDw4