Bestsellerautorin Blanca Imboden in einem Schwyzer Herrenhaus. (Screenshot: art-tv.ch)
Bestsellerautorin Blanca Imboden in einem Schwyzer Herrenhaus. (Screenshot: art-tv.ch)

Literatur

Bestseller-Autorin Blanca Imboden

Für ihre ersten sechs Romane interessierte sich zunächst «kein Schwein», sagt Autorin Blanca Imboden. Doch der siebte Roman wurde ein Bestseller.

Sie schreibt von Kreuzworträtseln, dem Wandern und von der Liebe: Blanca Imboden macht mit Literatur nicht ohne ein Happy-End ihre LeserInnen glücklich. Mit dem Thema Wandern begann Blanca Imbodens Durchbruch als Autorin - bis dahin war es ein langer Weg. 


Garage voll unverkäuflicher Bücher


In ihren Anfängen als Buchautorin publizierte sie mit Hilfe eines jener Verlage, welche überflüssig gedruckte Exemplare durch die Autoren bezahlen und zurücknehmen lassen. «Die ersten beiden Bücher füllten praktisch meine Garage, fürs Auto blieb kaum Platz», sagt Blanca Imboden. Irgendwann einmal habe sie einen Schlussstrich gezogen und sämtliche Buchexemplare entsorgt. 


«Lange Zeit wollte kein Schwein meine Bücher lesen», sagt Imboden. 2013 kam der Erfolg. Ihr Buch «Wandern ist doof» schaffte es im April 2013 auf die Bestseller-Liste. Und blieb dann während 22 Wochen dort. Im Juli rückte das Buch sogar bis auf Platz 3 vor. Heute könnte sie wohl die damals übrig gebliebenen Ausgaben jenes frühen Romans problemlos verkaufen. Jedenfalls fragten Fans ihrer Bücher immer wieder danach, sagt Imboden. 


Rustikale Themenwelt


Imboden schreibt über die Berge und das Wandern, über Pralinen und Fastenkuren, über übers Schwingfest, die Bergler, Freundschaft – und natürlich über die Liebe. In «Wandern ist doof» kommt Hotelreceptionistin Conny aus Frankfurt durch einen Wettbewerbsgewinn nach Morschach im Kanton Schwyz: Die Teilnahme an einem Kreuzworträtsel-Wettbewerb hat ihr als Preis eine Single-Reise mit Wandern und Fasten eingebracht. Der 2017 erschienene Forsetzungsroman «Gipfeltreffen» spielt auf dem nahen Urmiberg bei Brunnen. 


Die Autorin weiss genau, wovon sie schreibt. Die ehemalige Lokaljournalistin recherchiert ihre Schauplätze und Themen akribisch – so etwa übers Schwingen für ihren weiteren Bestseller «Schwingfest» (2016). Die Innerschweizer Bergwelt, insbesondere mit Stoos und Urmiberg, kennt sie ohnehin: Imboden lebt in Ibach bei Schwyz und arbeitete zuvor auch für mehr als ein Jahr für die Luftseilbahn Morschach-Stoos.


Zürcher Verlag


Dass der Zürcher Wörterseh-Verlag heute ihre Bücher herausbringt, bezeichnet Imboden als ausgesprochenen Glücksfall. Inzwischen sind auch Bücher für Kinder und Jugendliche erschienen. Co-Autor und Illustrator ist Werber Frank Baumann, Ehepartner von Wörterseh-Verlegerin Gabriela Baumann-von Arx. Als grössten Erfolg bezeichnet die Autorin ihren ersten Bestseller, «Wandern ist doof». Der Stoff wird demnächst verfilmt, wie Imboden im arttv.ch-Videobeitrag sagt.


art-tv.ch

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

03.01.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/3EgNER