Marlene und Andreas Baumanns Spaziergänge führen sie oft beim Weinberg in der Breiten vorbei. Bild Klaus Pichler
Marlene und Andreas Baumanns Spaziergänge führen sie oft beim Weinberg in der Breiten vorbei. Bild Klaus Pichler

Literatur

Buch über die Liebe

Wie leben und erleben Schwyzerinnen und Schwyzer die Liebe? Welchen Stellenwert hat sie in ihrem Leben? Das Buch «Schwyzer Liebi» liefert Antworten. Es erscheint nächste Woche.

Seit 25 Jahren gibt es die kantonale Fachstelle für Paar- und Familienberatung. Für deren Leiterin Claudia Bertenghi und ihr Team war klar, dass dieses Jubiläum gefeiert werden muss. Doch statt der üblichen Jubiläumsschrift trugen die fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Geschichten über die Liebe im Kanton Schwyz zusammen. Denn um die Liebe in all ihren erwünschten und unerwünschten Formen dreht sich bei ihrer Arbeit alles.

Erzählungen von Paaren

Entstanden ist ein mehr als 200 Seiten umfassendes Buch. Darin erzählen unter anderem zehn Paare ihre ganz persönliche Liebesgeschichte. Zu Wort kommen auch zahlreiche Höfnerinnen und Höfner, zum Beispiel der Schindellegler Urs Rhyner, Säckelmeister der Gemeinde Feusisberg, oder die Wollerauerin Priska Abegg-Sigrist, die im Jahr 2009 als Siegerin der Sendung «Landfrauenküche » des Schweizer Fernsehens hervorging.

Doppelt ausbezahlt

Auch die Geschichte von Marlene und Andreas Baumann aus Wilen steht im Buch «Schwyzer Liebi» – aber nicht, weil die beiden es um jeden Preis wollten. «Als die Anfrage von einer Bekannten kam, haben wir zugesagt, um noch mehr Hintergrundinformationen zu bekommen», erklärt Andreas Baumann. «So kam eines zum anderen und nun steht unsere Geschichte im Buch ‹Schwyzer Liebi›.» Rückblickend war die Teilnahme am Buchprojekt für das Paar eine positive Erfahrung. «Wir haben wieder einmal intensiver über die gemeinsamen Jahre nachgedacht, gelacht und geschmunzelt », sagt Marlene Baumann. Gerade für die 49-jährige Pflegefachfrau hat sich das Mitmachen doppelt ausbezahlt. Für das Foto hat sich ihr Mann Andreas nämlich in Lederhosen gestürzt, weil österreichisches Blut in seinen Adern fliesst. Marlene Baumann: «Ich wollte schon immer, dass Andreas Lederhosen trägt. Die finde ich einfach sexy. Jetzt hat er mir diesen Wunsch endlich erfüllt.»

Vernissage am 5. Februar

Am kommenden Freitag feiern Marlene und Andreas Baumann zusammen mit allen, die an«Schwyzer Liebi» mitgewirkt haben, die Buchvernissage. Dann werden sie das Buch, in dem das Interview mit ihnen abgedruckt ist, erstmals in den Händen halten. «Wir sind natürlich sehr gespannt darauf», sagt Andreas Baumann. Der 50-jährige Typograf und freie Journalist ist überzeugt, dass die Lektüre bei der Bevölkerung gut ankommen wird. «Sie ist ein Zeitzeugnis der Liebe», erklärt er, «und wen interessiert die Liebe schon nicht?»

Buch über die Liebe zum Tag der Liebe

Pünktlich auf den bevorstehenden Valentinstag erscheint «Schwyzer Liebi» am Montag, 7. Februar. Erhältlich ist es im Buchhandel, in den Geschäftsstellen der Kantonalbank Schwyz und in einigen Blumenläden. Das Buch kann auch beim Triner Verlag in Schwyz bestellt werden.

www.triner.ch

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

02.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/TfypYS