Die Bibliothekarin Lilian Gwerder (rechts) nahm gestern Nachmittag ausgeliehene Bücher zurück. Bild Silvia Camenzind
Die Bibliothekarin Lilian Gwerder (rechts) nahm gestern Nachmittag ausgeliehene Bücher zurück. Bild Silvia Camenzind

Literatur

So viele Ausleihen wie noch nie

Mit 166539 Ausleihen blickt die Kantonsbibliothek auf ein Rekordjahr zurück. Zum Rekord kam es dank der elektronischen Ausleihen.

8762 Personen aus dem Kanton Schwyz sind bei der Kantonsbibliothek als Kunden eingeschrieben. «So viele wie noch nie», schreibt Kantonsbibliothekar Markus Rickenbacher im Bericht zum vergangenen Jahr. 4926 dieser eingeschriebenen Personen benutzten im Jahr 2015 die Kantonsbibliothek mindestens einmal – auch das eine Bestmarke.

Digital in die Sommerferien

Zur Rekordausleihe kames dank dem Plus bei den digitalen Medien. Pro Monat wurden durchschnittlich 1903 Downloads getätigt. In den Sommerferien wurden am meisten Bücher heruntergeladen. Im Juli waren es 2418 und im August 2183 Downloads. Das Leseverhalten verschiebt sich damit klar hin zu den digitalen Medien (+ 8170).

Mehr Kinderbücher ausgeliehen

Dafür wurden weniger physische Medien aus der Bibliothek ausgeliehen (– 6184). Das sind Medien, die man in die Hand nehmen kann, Bücher, Hör- CDs oder DVDs. Sie haben in allen Bereichen verloren, ausser in der Abteilung Kinderbücher, in der 19 633 Bücher ausgeliehen worden waren, 1208 mehr als im Jahr 2014. 38673 Medien finden die Besucher in der Freihandabteilung, das ist jene Abteilung, in der man sich das Buch selber aus dem Regal nehmen kann. 3,5 Mal wurde jedes Buch im Durchschnitt ausgeliehen. Die meisten Nutzer der Bibliothek kommen aus Schwyz (46 Prozent), dahinter folgt Ingenbohl (14 Prozent). Das Team der Bibliothek hat im letzten Jahr 149 Kundenwünsche berücksichtigt. Seit 30 Jahren befindet sich die Kantonsbibliothek in der Ital- Reding-Hofstatt, was gefeiert wird.

Bote der Urschweiz (Silvia Camenzind)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

02.02.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/N4NBWV