Der musikalische Auftritt des Gemischten Chors Schwyz in der Kirche des Kapuzinerklosters. Bild: Ernst Immoos
Der musikalische Auftritt des Gemischten Chors Schwyz in der Kirche des Kapuzinerklosters. Bild: Ernst Immoos

Musik

Mit internationalen Liedern auf die Adventszeit eingestimmt

Der Gemischte Chor Schwyz sang hochkarätig und spielte sich in die Herzen vieler Besucher.

Die schmucke Kirche des Kapuzinerklosters Schwyz war über den letzten Platz hinaus besetzt, als am Samstag der Gemischte Chor Schwyz mit Gesang und instrumentaler Begleitung auf die Adventszeit einstimmte. Diese hochstehende gesangliche Reise führte über Europa hinaus – bis nach Afrika und Südamerika. Der Chor, professionell geleitet und dirigiert von Barbara Suter-Kraft und begleitet von Hanna Landolt und Raphaela Reichlin (Violinen), Jonas Landolt (Cello) und Thomas Schicker (Klavier), trug die Zuhörerinnen und Zuhörer in wunderschöne musikalische Weihnachtswelten. Die rhythmisch beschwingte Freude in afrikanischen, südamerikanischen Melodien, Spirituals und auch der Glöckchenklang in «Durch den weissen Winterwald» erwärmten die Herzen der Besucher. Peter Rebers «Chum, mier wei es Liecht aazünde» war ebenfalls ansteckend, denn bei diesem Lied konnten die vielen Anwesenden den Refrain mitsingen. Die besinnlichen Lieder, wie das vertonte Gedicht von Dietrich Bonhoeffer «Von guten Mächten» und «Senora Donna Maria» aus Chile, waren ergreifend. Dazu beigetragen haben die Musiker mit dem instrumentalen 2. Satz Largo aus Vivaldis «Vier Jahreszeiten» und mit abschliessenden Weihnachtsklängen. Als Lohn für diesen in allen Belangen gelungenen Auftritt gabs anhaltenden stehenden Applaus.

Bote der Urschweiz / ie

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

02.12.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/aQJnCH