«Pflanzblätz»: Experimentierfreude mit dem Schwyzer Dani Häusler (Zweiter von links). Bilder Silvia Camenzind
«Pflanzblätz»: Experimentierfreude mit dem Schwyzer Dani Häusler (Zweiter von links). Bilder Silvia Camenzind
«Three’es»: Gitarrenvirtuose Robini Märchy im Element.
«Three’es»: Gitarrenvirtuose Robini Märchy im Element.

Musik

Ein grandioser «Jamfo»-Auftakt am Samstag

Irische Volksmusik? Zigeunerklänge? Jazz? Blues? Folk? Oder Ländler?

«Pflanzblätz» spielen alles und alles derart gekonnt, dass die Formation der Topauftakt zum hochkarätig besetzten «Jazz meets Folklore» war. Die Sonne schien durch, und so war schon recht viel Publikum dabei. Mit dem Schwyzer Dani Häusler an der Bassklarinette und am Sopransax sowie Dävu Märki am Hackbrett wurde das Trio kompetent verstärkt. Es war ein Hörgenuss, den exzellenten Musikern bei ihrer grenzenlosen Reise durch die Welt der Musik zu folgen. Funkig und jazzig und mit ebensolcher Spielfreude wie bei «Pflanzblätz» ging es danach mit «Three’es» weiter.

Bote der Urschwiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.08.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/npZT6Z