Höhepunkt vor Mitternacht: Die Schweizer Funkband «Grand Mother’s Funck» sorgte lautstark für Stimmung auf der Hauptbühne. Bild Christoph Jud
Höhepunkt vor Mitternacht: Die Schweizer Funkband «Grand Mother’s Funck» sorgte lautstark für Stimmung auf der Hauptbühne. Bild Christoph Jud

Musik

Funk rockte den Hauptplatz

Funkig, groovig, jazzig, aber auch «bodeständig» und urchig klang es am Samstag auf dem Schwyzer Hauptplatz und in den Gastwirtschaften: «Jazz meets Folklore» war angesagt.

Elf Musikformationen luden zu Konzerten auf der Hauptbühne auf dem Schwyzer Hauptplatz und in sechs Lokalen ein. Das Wetter machte mit – bei milden Temperaturen konnte der Anlass auch im Freien im T-Shirt genossen werden. Doch die Zuschauerzahl schwand gegenüber den Vorjahren. Im Jahr 2010 zog der Schweizer Pop-Rockstar Marc Sway knapp 2000 Besucher nach Schwyz – letzten Samstag waren knapp die Hälfte ans «Jamfo» gekommen. OK-Präsident Andi Himmelsbach zeigte sich etwas ratlos und meinte: «Wir müssen uns überlegen, wie wir die Jungen künftig mehr zur Teilnahme motivieren können.» An den Formationen scheint es nach Ansicht des OKP nicht gelegen zu haben. Mit «Grand Mother’s Funck» sei eine bekannte Schweizer Funkband auf der Bühne gestanden. Himmelsbach versicherte, dass 2015 wiederum ein «Jamfo» in Schwyz über die Bühne gehen werde.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.08.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/aEvbK5