Die Hauptattraktion am Schwyzer Gmeindsfäscht ist Angélique Kidjo.
Die Hauptattraktion am Schwyzer Gmeindsfäscht ist Angélique Kidjo.

Musik

Gmeindsfäscht Schwyz mit «Jazz meets Folklore»-Programm

Der Samstag verspricht am Schwyzer Gmeindsfäscht eine bunte Mischung aus musikalischen Highlights. Neben dem Weltstar Angélique Kidjo gibt es auch andere spannende Formationen zu entdecken.

In etwas mehr als drei Monaten wird im Schwyzer Dorfzentrum das Gmeindsfäscht stattfinden. Neben den Aktivitäten der Vereine plant das OK ein Unterhaltungsprogramm, das auf dem Hauptplatz über die Bühne gehen wird. Das musikalische Samstagprogramm wird durch das Festival-Team von «Jazz meets Folklore» zusammengestellt. Der Name steht für ein Musikfestival mit aussergewöhnlichem Ambiente und ist aus Sicht der Organisatoren ein Garant für Qualität.

«Hiesiges» kommt nicht zu kurz

Mittlerweile ist das Unterhaltungsprogramm für den Hauptabend bekannt. Der Abend startet mit «Pflanzplätz +». DasTrio spielt einen Mix aus traditioneller und moderner Schweizer Volksmusik, wobei auch ausländischer Folk nicht zu kurz kommt. Alles wird mit einem Schuss Improvisation angereichert. Dominierend sind das Schwyzerörgeli und der Kontrabass, andere Instrumente wie Gitarre, Perkussion, Trümpi, Harmonium oder Gesang werden aber auch eingesetzt. Ebenfalls für «hiesige» Kost sorgt die Gruppe «Three’es +», die Jazz, Funk, Rock und Latin bietet. Die drei Es stehen für die Brüder Lukas, Mege und Alex Eichenberger. Hinter dem Plus verbergen sich Robini Märchy, der begnadete Gitarrist aus Gersau, und der Zuger Trompeter Hugo Helfenstein. Die fünf leidenschaftlichen Musiker spielen Eigenkompositionen und Standards. Eher etwas traditionell, aber trotzdem innovativ, perfekt, witzig, gekonnt und lüpfig geht es bei Res Schmid/Gebr. Marty zu und her. Das Quartett besteht aus den vierAusnahmekönnern aus der Ländlerszene: Res Schmid, Daniel, Hektor und Markus Marti.

Ein farbenfrohes Bühnenspektakel

Ganz besonders freut sich das OK auf die Gruppe «coloro». Theater, Multimedia undArtistik werden von «coloro » zu einem einzigartigen Bühnenspektakel vereint. Dank raffinierter Projektionstechnologie, perfektemTiming und artistischen Höchstleistungen wird der Schein zum Sein. «Coloro» überlistet die Sinne, das Auge lernt anders zu sehen und der Verstand neu zu denken. Dieverblüffenden Kunststücke begeistern mit höchster Präzision und augenzwinkernden Einfällen. Angélique Kidjo, der Hauptgast des Abends, wird ab 23.00 Uhr auf der Hauptplatzbühne erwartet und voraussichtlich 90 Minuten das Publikum mit ihren rockigen und afrikanischen Klängen verzaubern. Die Pausen zwischen den verschiedenen Gruppen wird die Gruppe «Blächschade Lozärn» mit ihren Blasinstrumenten verkürzen.

Programm


Bühne Hauptplatz
14.00 bis 15.30
Pflanzplätz +

16.30 bis 18.00
Three’es +

19.00 bis 20.30
Res Schmid/Gebr. Marty

22.00 bis 22.30
Bühnenshow coloro

23.00 bis 00.30
Angélique Kidjo

zwischendurch Blächschade Lozärn

Infos

www.gmeindsfaescht.ch
www.jamfo.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.05.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/9BWAGh