Mit grosser Spielfreude: «Kazalpin» in voller Aktion. Bild Simon Eberhard
Mit grosser Spielfreude: «Kazalpin» in voller Aktion. Bild Simon Eberhard

Musik

Jazzige Klänge im Chupferturm Schwyz

Am Samstagabend war «Kazalpin» im Rahmen ihrer Schweizer Tournee im Chupferturm in Schwyz zu Gast. Dem Publikum wurde eine interessante Mischung aus jazzigen Klängen und weissrussischen Ritualgesängen geboten.

«Kazalpin» ist ein Projekt des Schweizer Albin Brun Alpin Ensembles, bestehend aus Albin Brun, Saxofon, Patricia Draeger, Akkordeon, Claudio Strebel, Kontrabass, und Marco Käppeli, Schlagzeug, und der belarussischen Gesangsformation «Akana» (Irena Kotvitskaja, Rusia und Nadzeya Tschuhunova). Das Gesangstrio aus Minsk ist spezialisiert auf alte, vorchristliche Ritualgesänge. Diese archaischen Gesänge ergeben zusammen mit den groovigen Jazz-Arrangements von Albin Brun eine spannende und harmonische Verschmelzung zweier musikalischer Kulturen und ein aussergewöhnliches Klangbild.

Faszinierende Klänge

Das abwechslungsreiche Programm beinhaltete imposanteA-cappella-Stücke der stimmgewaltigen Sängerinnen ebenso wie virtuos gespielte Instrumentals des Albin Brun Alpin Ensembles. Doch wirklich interessant wurde es jeweils, wenn Sängerinnen und Ensemble gemeinsam loslegten und mit ihrer einzigartigen Verbindung aus Volksmusik und Jazz die Zuhörer regelrecht in ihren Bann zogen. Für seinen kräftigen und ausdauernden Applaus wurde das begeisterte Publikum schliesslich noch mit einer Zugabe belohnt. Mit einem besinnlichen Weihnachtsstück zum Abschluss verabschiedete «Kazalpin» die Zuhörer in den Abend und in die Weihnachtszeit.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

02.12.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/H1avfw