Der Nachwuchs ist mit jungen Talenten gesichert: Die Jungjutzer am Mythen, Schwyz, jodelten mit warmen Tönen das «Melchjüüzli » und begeisterten damit das Publikum. Bild Melanie Schnyder
Der Nachwuchs ist mit jungen Talenten gesichert: Die Jungjutzer am Mythen, Schwyz, jodelten mit warmen Tönen das «Melchjüüzli » und begeisterten damit das Publikum. Bild Melanie Schnyder

Musik

Jodler jeden Alters brachten Lebensfreude

Jodlerklubs aus der ganzen Schweiz präsentierten ein einmaliges Konzert in der Kollegiumskirche, das 4. Naturjuuz-Konzert. Überraschend viele junge Jodler und Jodlerinnen waren anzutreffen.

Jodeln ist äusserst angesagt. Dies zeigte nicht nur die enorme Menschenmenge, die sich am vergangenen Samstag in der Kollegiumskirche zum 4. Naturjuuz-Konzert versammelt hatte, sondern auch die vielen jungen Mitglieder der Jodelklubs. Sogar Fünfjährige waren unter ihnen.


Kinder sangen voller Stolz


Bereits der erste auftretende Jodlerklub, die Jungjutzer am Mythen, Schwyz, verzauberten das Publikum und jodelten sich mit «Melchjüüzli» in die Herzen der vielen Zuhörer. Die Fünf- bis Siebzehnjährigen sangen stolz und mit faszinierender Gelassenheit und repräsentierten eine einzigartige und langjährige Schweizer Tradition. Weitere Jodlerklubs aus den Kantonen Bern, St. Gallen, Nidwalden und natürlich Schwyz juchzten und jodelten aus voller Kehle und zeigten die Vielfalt und Schönheit des Jodelns auf. Bilder idyllischer Berglandschaften, karger Felswände und eklatanter Ruhe wurden durch die fröhlichen Texte in die Luft skizziert. Der pointierte und laute Schlussjuchzer am Ende einiger Jodellieder verblüffte die Zuhörer und liess tosenden Applaus folgen. Jodeln als Ausdruck purer Lebensfreude und einer einmaligen Gesangsart ist sehr aktuell und gefragt. Das Internetphänomen «Yodeling Walmart Boy», Mason Ramseys aus Amerika, unterstreicht diesen aufkommenden Trend.


Bote der Urschweiz /Melanie Schnider

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

04.06.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/iDXDFs