Die Jugendmusik Schwyz trat erstmals in neuer Einheitskleidung auf und präsentierte ihre erste Fahne. Bild: Guido Bürgler
Die Jugendmusik Schwyz trat erstmals in neuer Einheitskleidung auf und präsentierte ihre erste Fahne. Bild: Guido Bürgler

Musik

Jugendmusik begeisterte mit viel Swissness

200 Personen besuchten das Sommerkonzert der Jugendmusik Schwyz.

Eröffnet wurde das Konzert mit vier schön vorgetragenen Stücken des Bläserensembles der Musikschule Schwyz. Anschliessend begeisterte die Jugendmusik mit ihrem Pflicht- und Selbstwahlstück des Eidgenössischen Jugendmusikfestes vom 21. September in Burgdorf.


Mit Mani Matter, Gölä und Mash


Das weitere Programm war mit viel Swissness gespickt: «Hemmige» von Mani Matter, «Schwan» von Gölä oder «Ewigi Liäbi» von Mash, um nur einige Ohrwürmer zu nennen. Besonders viel Applaus gabs für das Bligg-Stück «Legändä & Heldä» mit Sänger Carlo Schmidig. Die rund 200 Zuhörenden zeigten sich begeistert und forderten zwei Zugaben. Die Jugendmusik dankte es mit «Alperose » und der Nationalhymne. Das Konzert der Jugendmusik Schwyz vom Freitagabend stand unter der musikalischen Leitung von Domenico Emanuele. Drei Wanderer – respektive Jugendmusikanten – führten mit Humor durchs Programm.


Bote der Urschweiz / Guido Bürgler

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

01.07.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/hi5YFU