Eigene Songs zum Besten gegeben: Die Neck-Fall-Bandmitglieder Christoph, Samuele, Luca und Rafael (von links).
Eigene Songs zum Besten gegeben: Die Neck-Fall-Bandmitglieder Christoph, Samuele, Luca und Rafael (von links).

Musik

Junger Sound von «Neck Fall»

Vier rockbegeisterte Teenager luden am Samstag im Schwyzer Kollegium zur Taufe ihres Albums «Styles and stepping clothes». Ziel von «Neck Fall» ist es, einmal richtig professionelle Musik machen zu können.

Auf Fotos posieren die Gitarristen Christoph (18), Samuele (17) und Rafael (16) zusammen mit ihrem erst 13-jährigen Schlagzeuger Luca mal cool, mal ausgeflippt. So tönt auch ihre Musik, die sie als Melodic Punk und Alternative Rock bezeichnen. Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Band «Neck Fall» zusammen und hat vier Auftritte absolviert.
Kennengelernt haben sie sich an der Schule in Rothenthurm oder über Kollegen. Dank Hilfe aus dem Umfeld konnten sie vor Kurzem eine CD aufnehmen, die am Samstag gefeiert wurde. Die Albumtaufe der noch frischen Band zog vornehmlich den Kollegenkreis ins Foyer Ost der KKS. Aber auch die Eltern, teilweise selbst stark musikalisch geprägt, verfolgten gespannt das Gedröhne aus den Boxen.

Coverversionen und Eigenkompositionen
Bei Konzertbeginn um 21.00 Uhr setzten sich die Musiker mit einer Hymne und einer Nebelmaschine in Szene, kurz darauf gab es gleich eine längere Verzögerung wegen eines technischen Problems. Die Band entschuldigte sich für die Panne und sorgte dann dafür, dass das Vergnügen nicht zu kurz kam. Das Teenager-Publikum klatschte und hüpfte mit, plärrte auch mal ins Mikrofon. Neben bekannten Titeln von grossen Rockbands spielten «Neck Fall» ihre zwölf auf dem Album vertretenen Eigenkompositionen.

Jugendszenen und ihre Outfits
Im namengebenden Song «Styles and stepping clothes» setzen sich die vier Jungs mit verschiedenen Jugendszenen und ihren Outfits auseinander: «Kleider beeinflussen die Jugend, obwohl sie nichts mit dem Menschsein zu tun haben. Jeder hat einen anderen Style, ob Hiphopper, Skater oder Punk, aber wir sind alles gute Kollegen », erklärt Samuele den Grund für die Themenwahl, die auch im CD Booklet übernommen wurde.
Nach der erfolgreichen Albumtaufe wollen die Teenager, welche sich als «verbissen in die Musik» bezeichnen, grössere Auftritte an Festen absolvieren und weiter an einem eigenen Rockstil mit Hip-Hop-Einflüssen arbeiten.
Rockalbum als Maturaarbeit
Der 18-jährige Christoph Waser macht die CD-Produktion gegenwärtig zum Thema seiner Maturaarbeit an der Kantonsschule Schwyz. Vom Komponieren über die Aufnahme im Studio bis zur Organisation der Plattentaufe dokumentiert er bis Herbst jeden Schritt von «Neck Fall». Die CD «Styles and stepping clothes»ist in einer Auflage von 150 Exemplaren erschienen.
Bote der Urschweiz (Patrick Kenel)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

22.06.2009

Webcode

www.schwyzkultur.ch/DBUB9y