Der Bernheart-Chor begeisterte die Gäste in der Churer Stadt. Hier bei den Proben vor dem TV-Auftritt.
Der Bernheart-Chor begeisterte die Gäste in der Churer Stadt. Hier bei den Proben vor dem TV-Auftritt.

Musik

Keine Auftritte mehr geplant

In der TV-Gala «Viva Volksmusik» war der Bernheart-Chor letztmals live zu sehen. Wobei ein Hintertürchen ein Spältchen weit offen gelassen wird.

Mit Volksliedern im Swing-Stil verabschiedete sich am Samstag der Bernheart-Chor von den Fernsehzuschauern. Dies sei wohl wirklich das letzte Mal gewesen, erklärte Chorleiter Padi Bernhard nicht nur live in der TV-Sendung, sondern auch auf hartnäckige Nachfragen. «Man will es mir nicht so recht glauben», sagte er gestern gegenüber dem «Boten». Der Chor sei für den «Kampf der Chöre» entstanden und habe nie geplant, auf Tournée zu gehen oder an kleineren Anlässen aufzutreten. «Dafür müsste man regelmässig proben», erklärt Padi Bernhard. Die meisten Sängerinnen und Sänger haben dafür aber keine Kapazität. «Für ein Projekt wie jenes im Rahmen des Eidgenössischen Volksmusikfestes in Chur aber sagten wir gerne zu.» Tatsächlich war das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Freude am gemeinsamen Gesang am Samstag hinter den Kulissen deutlich zu spüren. Vermisst wurden nur zwei Mitglieder, die nicht dabei sein konnten. «Wir haben einen Verein gegründet und werden im Januar eine GV abhalten. Dank dieser Organisation werden wir uns auch künftig regelmässig treffen. Auftritte sind keine mehr geplant, aber wir sagen nicht nie …»

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.09.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/4bC24w