Matthias Gerzner (von links), Boris Burkard, Fabian Schelbert und Manuel Betschart tüfteln seit drei Jahren an ihren eigenen Songs. Am 7. Juli präsentieren sie diese erstmals einem Publikum, Anfang 2019 soll das erste Album erscheinen. Bild: Nadine Annen
Matthias Gerzner (von links), Boris Burkard, Fabian Schelbert und Manuel Betschart tüfteln seit drei Jahren an ihren eigenen Songs. Am 7. Juli präsentieren sie diese erstmals einem Publikum, Anfang 2019 soll das erste Album erscheinen. Bild: Nadine Annen

Musik

Neue Band feiert die Facetten des Rocks

Eine neue Band mit königlichem Namen gibt am Samstag, 7. Juli, ihr Debüt. Die Mitglieder sind aber keine Unbekannten und versprechen, einen interessanten Stilmix auf die Bühne zu bringen.

Am diesjährigen dritten City Beach Schwyz (siehe Box) gibt eine neu formierte Alternative-Rock-Band aus dem Talkessel ihr Debüt: «Masters of the Revels » (MotR), das sind die ehemaligen Musiker von «Main Square Union» Manuel Betschart (Gitarre), Matthias Gerzner (Bass) und Drummer Boris Burkard, die sich den Sänger und Songschreiber Fabian Schelbert ins Boot geholt und mit ihm vor knapp drei Jahren die neue Band gegründet haben. Mit dem neuen Sänger und unter neuem Namen wurde auch ein neues Ziel verfolgt: «Wir wollen nur noch eigene Songs spielen, keine Covers mehr», erklären sie. «Wir haben recht lange und oft gejammt, um herauszufinden, in welche Richtung wir gehen wollen», erzählen sie weiter. So sind Stück für Stück Lieder entstanden, inzwischen deren elf, die sie am 7. Juli auf der Hofmatt in Schwyz und am 14. Juli an ihrer eigentlichen Bandtaufe im Earl Music Club im Ried präsentieren können.


Jeder hat seinen eigenen Stil in die Band mit eingebracht


Genauso zusammengewürfelt wie die Band sind auch ihre Songs, die beweisen, dass Alternative Rock eben alles sein kann: mal grungig, mal groovig, mal stonerlastig, mal eher bluesig, manchmal sogar poppig. Die Songs sind zudem oft geprägt von einem eher funkigen Bass und gekrönt von Schelberts souliger Stimme. Gerzner und Burkard machen gemeinsam Musik, seit sie 16 Jahre alt sind. Auch Betschart habe in den letzten Jahren in ihren Stil hineingefunden, und nun habe sich das alles noch mit Schelberts Stil vermischt, erklären sie, wie die teilweise überraschenden Stilmixe entstanden sind. «Wir wollen Musik machen, die uns passt, die aber auch den Leuten Freude macht», fassen sie zusammen. Von der Freude am Leben und vor allem an der Musik zeugt auch der Bandname. «Master of the Revels» (zu Deutsch «Herr der Feierlichkeiten») war ein Titel im englischen und später britischen royalen Haushalt, dessen Träger für die Organisation und Durchführung der royalen Festlichkeiten und die Unterhaltung am Hof zuständig war. «Das passt irgendwie einfach zu uns», lachen die vier Musiker.


Auf Anfang 2019 erstes Album geplant


Nach den beiden Feuertaufen auf den Bühnen des City Beach und des Earl Music Clubs planen die vier Innerschwyzer, ihre Lieder in Eigenregie aufzunehmen. «Geplant ist, dass wir ungefähr Anfang 2019 ein erstes Album herausgeben können », verraten sie.


Bote der Urschweiz / Nadine Annen

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.06.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/vEcgUm