Eindrücklicher Konzertauftritt: Die Zürcher Sängerknaben unter der Leitung von Konrad von Aarburg sorgten für ein begeistertes Publikum. (Bild: zsk.ch)
Eindrücklicher Konzertauftritt: Die Zürcher Sängerknaben unter der Leitung von Konrad von Aarburg sorgten für ein begeistertes Publikum. (Bild: zsk.ch)

Musik

Sängerknaben beeindruckten

Die Zürcher Sängerknaben konzertierten am Sonntagabend mit Mozarts Requiem in der Schwyzer Pfarrkirche und sorgten für grosse Begeisterung beim Publikum, riesigen Applaus und Standing Ovations.

Am Sonntagabend erwartete in der Pfarrkirche Schwyz ein besonderer Konzertleckerbissen die zahlreich erschienenen interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer. Die Zürcher Sängerknaben gaben sich in ihrem fünfzigsten Jubiläumsjahr die Ehre, im Herzen der Schweiz, in Schwyz, zu konzertieren. Unter der Leitung von Konrad von Aarburg, dem Sohn des Gründers der Zürcher Sängerknaben, Alphons von Aarburg, führten die Sängerknaben Mozarts Requiem auf und boten eine eindrückliche Interpretation des grossartigen kirchenmusikalischen Werkes.

Eindrückliche Darbietung

Eröffnet wurde das Konzert durch das Reményi Kammerorchester aus Ungarn, welches im Anschluss auch den Chor begleitete. Es folgte der Einmarsch der Sängerknaben und der Einstieg in Mozarts Requiem d-moll KV 626. Der Gesamtchor, aber auch die Solisten Tino Brütsch (Tenor), Daniel Hellmann (Bass) und die drei Knabensolisten für die anspruchsvollen Sopran- und Altpartien begeisterten das Publikum vollends. Standing Ovations und ein nicht enden wollender Applaus hatten sich Orchester, Chor und Solisten redlich verdient.

Zum Thema

- 29.10.2010: Konzert mit den Sängerknaben

Weitere Infos

www.zsk.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.11.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/rBxjrd