Feucht-fröhliche Party ist angesagt: «The Six» mit Roli Müller (von links), Roli Heinzer, Markus Küttel, Bruno Della Zoppa, Alex Betschart und René Egli feiern am Samstag in Seewen ihr Jubiläum. Dafür kommt sogar das Schweizer Fernsehen.
Feucht-fröhliche Party ist angesagt: «The Six» mit Roli Müller (von links), Roli Heinzer, Markus Küttel, Bruno Della Zoppa, Alex Betschart und René Egli feiern am Samstag in Seewen ihr Jubiläum. Dafür kommt sogar das Schweizer Fernsehen.

Musik

Sechs Typen, eine Leidenschaft

Die sechs werden fünf. Oder einfacher gesagt: «The Six» feiern ihren fünften Geburtstag. Am Samstag wird in Seewen dieses kleine Ereignis gross gefeiert. Dazu hat sich die Schwyzer Coverband einiges einfallen lassen.

Coverbands gibt es in der Region einige. «The Six» unterscheiden sich doch in vielerlei Hinsicht von ihren Musikerkolleginnen und -kollegen. Die Truppe aus dem Talkessel Schwyz verfügt über ein ausgesuchtes Repertoire und ist sogar als Verein strukturiert.

Zeitlose Songs handgemacht

Als sich die Band vor fünf Jahren bildete, hatte man ganz einfach das Ziel, Musik, die man selber mag, zu spielen. «Schnell haben wir aber begonnen, die Coverversionen ziemlich abwechslungsreich und manchmal auch in einem anderen Sound zu interpretieren», sagt Mitgründer und Leadgitarrist Alex Betschart dem «Bot au feu». «Wichtig ist einfach, dass der Erkennungswert des Originals noch da ist und wir Freude haben.» Beides gelingt der Band, deren Musik im Durchschnitt nicht viel jünger ist als die Musiker. Vier der fünf Musiker sind schon um die 50, und im Repertoire finden sich etliche Songs, die ebenfalls schon über 40 Jahre alt sind. Als Oldieband verstehen sich «The Six» aber dennoch nicht. «Die meisten Songs sind ohnehin zeitlos», verriet Alex Betschart weiter.

Interessanter Soundmix

«Deshalb haben die 20-Jährigen in unserem Publikum ab, unserer handgemachten Musik genauso Freude wie jemand, der dreimal älter ist.» Sicher macht auch der Soundmix das breite Interesse aus. «The Six» bedienen sich nicht einfach nur einem Genre, sondern spielen Rock, Blues und Country. Alles mit viel Leidenschaft und Energie. Darum auch der Zusatz «Power Band» in der Werbung.

«SF bi de Lüt» mit dabei

Nun steht am kommenden Samstag ab 19.00 Uhr im Restaurant Bauernhof in Seewen eine zünftige Party an. «The Six», die jährlich zwischen 10 und 15 Mal auftreten, feiern ihr fünfjähriges Bestehen. Dies ist an sich keine grosse Sache, aber die sechs Musiker machen eine daraus. Im Restaurantbetrieb von Keyboarder und Gitarrist Roli Müller feiert man in erster Linie sich selber. «Das Echo ist jetzt schon enorm», verriet Alex Betschart. Zudem hat sich das Schweizer Fernsehen angemeldet. Dieses porträtiert mit seinem Sendeformat «SF bi de Lüt» die Familie Müller im Restaurant Bauernhof. Deshalb wird auch am Samstag am Konzert und auch in der «The Six Bar» gefilmt. Ob die Band noch weitere fünf Jahre oder noch mehr schafft, steht für Alex Betschart ausser Frage: «Wir sind alles gute Kollegen und treffen uns auch privat. Es gibt keinen Grund, nicht weiterzumusizieren.» Ihn persönlich dürfe man als Dienstältesten (58 Jahre) in einigen Jahren auch gerne mit dem Rollator auf die Bühne schieben.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.12.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/PJBHWx