Musik

Spielfreude begeisterte

Pure ukrainische Lebensfreude brachte die Hudaki Village Band am Samstagabend in den Chupferturm in Schwyz. Mit traditionellen Liedern, Rhythmus und einer unglaublichen Präsenz begeisterte sie das Publikum.

Am Samstag gastierte die Hudaki Village Band aus Nischnje Selischtsche in den ukrainischen Karpaten im Chupferturm und begeisterte das zahlreich erschienene Publikum mit ihrer traditionell sinnlichen und rhythmischen Musik. Wie Yura Bukovynets, der selbst leidenschaftlich mit Hudaki musizierte und durchs Programm führte, erklärte, sind die gespielten Lieder immer weiter überliefert worden und werden an Dorffesten und Hochzeiten gespielt, wo sie noch heute Jung und Alt kennen, ohne dass sie je aufgeschrieben worden sind.

Publikum in Bann gezogen

Im ersten Konzertteil führte die Hudaki Village Band das Publikum mit zuerst eher ruhigen, traurigen und zum Teil spöttischen Liedern in die ukrainischen Traditionen ein und gab schon bald eine erste Kostprobe von ihrem unglaublich flinken Können an den zahlreichen Instrumenten. So verschmolzen unter anderem Stimmen, zarte Melodien aus der Hirtenflöte, Klarinette, Geige und Perkussion miteinander, all dies unter einer unglaublichen Präsenz der Musiker. Im zweiten Konzertteil drehten Hudaki dann aber nochmals kräftig auf und zogen das Publikum mit Rhythmus, den traditionellen Instrumenten, kräftigem Gesang und einer unglaublichen Freude an der Musik erst richtig in ihren Bann. Die musikalisch überbrachte ukrainische Lebensfreude verfehlte ihreWirkung auf jeden Fall nicht, und so verlangte ein begeistertes Publikum mit riesigem Applaus nach Zugaben.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.06.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/jTpaEM