Jubiläum des Gemischten Chores Schwyz: Marie-Louise Beffa und Alois Suter moderierten die musikalische Reise humorvoll als Reiseleiterin und Zugbegleiter. Bild Christoph Jud
Jubiläum des Gemischten Chores Schwyz: Marie-Louise Beffa und Alois Suter moderierten die musikalische Reise humorvoll als Reiseleiterin und Zugbegleiter. Bild Christoph Jud

Musik

Unterhaltsame Reise mit viel Gesang

Der Gemischte Chor Schwyz feiert sein 25-Jahr-Jubiläum. 650 Personen besuchten eine musikalische Reise am Jubiläumskonzert im MythenForum.

Die musikalische Geburtstagsreise führte mit viel Gesang und humorvoller Begleitung von London über Paris, Wien bis nach Istanbul. An den zwei Konzertabenden war das MythenForum mit je rund 325 Personen sehr gut besetzt. Die stimmungsvolle Reise war ein ganz spezieller Genuss für Auge und Ohr. Festlich gekleidet in historische Gewänder, überraschte der jubilierende Chor unter der Leitung von Barbara Suter-Kraft mit einem bunten Strauss an Melodien aus allen Destinationen. Charmant und humorvoll moderierten Marie-Louise Beffa und Alois Suter die Reise als Reiseleiterin und Zugbegleiter. Suter verkörperte verschiedene Figuren – so auch singend.

Auch Hans Moser war vertreten

Instrumental begleitet wurde der Chor durch die Ad-hoc-Formation mit Alain Valmond, Violine, Sven Bachmann, Klarinette, Sabine Bachmann, Klavier/Akkordeon, und Tony Renold, Schlagzeug. Mit einem Medley aus «My Fair Lady» startete der (Ch)orient-Express in London schwungvoll Richtung Paris, wo der Chor mit Joe Dassins Hit «Aux Champs-Elysées» ankam. Weiter ging die Reise durch die Schweiz, wo als Überraschung für die Gäste das Jodelduett Monika Nötzli/Monika Steiner «Üse Jodelgsang» vortrug. Später in Salzburg glänzte der Chor mit Mozarts «Ave verum» und versüsste mit «Salzburger Nockerln» den Aufenthalt. In Wien angekommen, sorgte Alois Suter als Imitator des Wiener Originals Hans Moser mit dem Lied «Die Reblaus» für grosse Begeisterung. In Istanbul kamen die Gäste gar in den Genuss eines türkischen Volksliedes, gesungen von einem Trio aus den Reihen des Gemischten Chors Schwyz.

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

20.06.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/QNrAmX