Zauberhafte Stimme: Solosopranistin Rachel Gotsmann verzauberte das Publikum. Bild Simon Eberhard
Zauberhafte Stimme: Solosopranistin Rachel Gotsmann verzauberte das Publikum. Bild Simon Eberhard

Musik

Weihnachtliche Klänge in der Kirche

Die Feldmusik Schwyz lud am Sonntag zu ihrem Jahreskonzert in die Pfarrkirche ein. Unterstützt wurde sie dabei von dem katholischen Kirchenchor St. Martin, Schwyz, und dem Gemischten Chor Schwyz.

Das Konzert bildete den Abschluss des Jubiläumsjahres 125 Jahre Feldmusik Schwyz. Zusammen mit dem Kirchenchor und dem Gemischten Chor Schwyz hat die Feldmusik unter der musikalischen Gesamtleitung von Rudolf Suter ein interessantes Konzertprogramm einstudiert. Die beiden aufgeführten Werke «Missa Katharina» und «Christmas Fantasy» sind beides Schweizer Erstaufführungen. Das Werk «Missa Katharina » stammt vom niederländischen Komponisten Jacob den Haan und bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Solosopranstimme, Gesamtchor und drei reinen Instrumentalsätzen. Nach der stimmungsvollen Eröffnung durch das Präludium der Messe «Missa Katharina» begrüsste Pfarrer Reto Müller die zahlreich erschienenen Gäste und gab das Konzertprogramm bekannt.

Dirigenten-Rücktritt

Zudem informierte er über den Rücktritt von Rudolf Suter, der nun nach fast sieben Jahren als Dirigent der Feldmusik zurücktritt. Den zweiten Teil der Aufführung bildete ein Medley mit Stücken aus dem Werk «Christmas Fantasy», welches von De Haans älterem Bruder Jan komponiert wurde. Mit diesen weihnachtlichen Klängen und einer kleinen, süssen Aufmerksamkeit wurde das Publikum in den Abend entlassen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

11.12.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/M7K7Yh