Das Jugendorchester Schwyz überzeugte mit schönem Klang. Bild: Ruth Auf der Maur
Das Jugendorchester Schwyz überzeugte mit schönem Klang. Bild: Ruth Auf der Maur

Musik

Musikschule Schwyz spielte vor Kameras

Das 50-Jahr-Jubiläum wurde speziell gefeiert.

Mai schweren Herzens bekannt geben, dass das 50-Jahr-Jubiläum der Musikschule Schwyz nicht wie geplant durchgeführt werden kann. Man liess sich aber nicht unterkriegen und entschied, die bestens vorbereiteten Ensembles am vergangenen Samstag nacheinander im MythenForum spielen zu lassen, einfach ohne Publikum. Sie performten vor laufender Kamera. Nach dem Mittag hatte die volkstümlich gestylte, 48-köpfige Kinderschar im Alter von fünf bis neun Jahren ihren Auftritt. Zum Titel «Spiel und Spass von Anfang an» präsentierten Schülerinnen und Schüler der Blockflötenklassen von Annemarie Ehrler und Bernadette Rohrer sowie aus der musikalischen Grundschule und den Xylofonklassen von Debbie Dettling zum Thema passende Musik. Weiter trat das Jugendorchester unter Dirigent Stefan Albrecht auf und überzeugte mit wohlklingendem, ausgewogenem Orchesterklang und spannender Stückauswahl, darunter etwa Franz Schuberts Militärmarsch. Danach waren vier Trompeter, genannt «Schwyz- Brass», an der Reihe. Ramon Kündig komponierte «Fanfare for Drums» Speziell zu erwähnen ist das eigens fürs Jubiläum komponierte Werk «Fanfare for Drums» von Ramon Kündig, welches eigentlich an der Jubiläumsgala hätte gespielt werden sollen. Ebenfalls speziell fürs Jubiläum einstudiert wurde ein Jubiläumssong, gesungen vom Kinder- und Jugendchor Schwyz unter der Leitung von Hanna Landolt.

Bote der Urschweiz / Ruth Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.06.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/Q1jnuX