Führungswechsel: Die neuen Vorstandsmitglieder (von links), Präsident Cornel Grossmann und Beisitzer Pascal Steiner, scheinen sich bereits prächtig zu verstehen. Der abtretende Präsident Philippe Helbling nahm dies mit Freude zur Kenntnis.
Führungswechsel: Die neuen Vorstandsmitglieder (von links), Präsident Cornel Grossmann und Beisitzer Pascal Steiner, scheinen sich bereits prächtig zu verstehen. Der abtretende Präsident Philippe Helbling nahm dies mit Freude zur Kenntnis.
Treues Duo der Güdelmontag-Rott: Die Rechnungsprüfer Thomas Bürgler (links) und Giovanni Pugliese (rechts) erhielten aus der Hand von Präsident Philippe Helbling eine Ehrenmaske für langjährige Dienste. Bilder Christoph Jud
Treues Duo der Güdelmontag-Rott: Die Rechnungsprüfer Thomas Bürgler (links) und Giovanni Pugliese (rechts) erhielten aus der Hand von Präsident Philippe Helbling eine Ehrenmaske für langjährige Dienste. Bilder Christoph Jud

Volkskultur

Helbling wurde mit allen Ehren verabschiedet

An der Generalversammlung der Güdelmontag-Rott trat Präsident Philippe Helbling zurück und wurde zum Ehrenmitglied erkoren. Cornel Grossmann wird neu den Traditionsverein führen.

Am vergangenen Freitagabend wurde im Restaurant Mythen geehrt, gelacht, aber auch geweint. Letzteres waren jedoch Freudentränen der Rührung, vergossen vom scheidenden Präsidenten Philippe Helbling. Als von draussen der Narrentanz zu hören war und 15 Tambouren ins restlos gefüllte Restaurant traten, fingen die Augen des Präsidenten an zu glänzen. Der Grossaufmarsch der Tambouren galt ihm. Der Rottmeister und Vizepräsident Sigi Städelin ergriff das Wort und beantragte, dem seit 10 Jahren amtierenden Präsidenten (total 13 Jahre im GMR-Vorstand) die Ehrenmitgliedschaft zu erteilen. Die Anwesenden gaben mit einer «Standing ovation» und tosendem Applaus ihre Zustimmung. Helbling war sichtlich gerührt und liess nun dieTränen fliessen. Einige Maschgraden betraten das Wirtshaus, unter anderem auch einer mit Helblings ganz persönlichem «Barbie-Hudi».

Verein positiv verändert

Der Rottmeister sprach eine Laudatio und sagte unter anderem: «Was vor 20 Jahren undenkbar war, hast du geschafft. Du hast den Verein umgekrempelt und die Güdelmontag-Rott zu einem kameradschaftlichen Tagesverein gemacht.» Das Licht wurde gelöscht, und im Schein der Feuerzeugflammen sangen alle im Chor das Lied «Sierra Madre».

Verjüngung des Vorstands

Nebst dem Präsidenten trat an der GV auch Melanie Roth als 2. Beisitzerin zurück. Mit Pascal Steiner wurde ein motivierter, junger «Güdelmäntiger» zum Nachfolger in den Vorstand gewählt. Zum neuen Präsidenten ernannten dieVereinsmitglieder ihren Aktivkollegen Cornel Grossmann. Der Arther ist dem scheidenden Präsidenten als urchiger, geselliger und selbstbewusster Kollege mit Führungspotenzial bekannt, wie er erklärte. Helbling konnte ein letztes Mal von Amtes wegen Vereinsmitglieder ehren. Christina Gisler-Rauchenstein wurde für 25 Jahre im Dienste der GMR mit einer Holz-Hudibüste beschenkt. Die beiden Rechnungsprüfer Thomas Bürgler und Giovanni «Johnny» Pugliese wurden für ihre langjährige Amtsausführung mit der Maske des «Chräpflitatsch» und des «Alten Herrn» ausgezeichnet. Bürgler amtet seit 10 Jahren und Pugliese nächstes Jahr gar seit 20 Jahren als Rechnungsprüfer. Die Kassierin Marianne Betschart erklärte, der Vorstand benötige neue Krawatten, was im Budget mit 2000 Franken festgehalten werde. Bei einem Vereinsvermögen von rund 4800 Franken lässt sich diese Investition verkraften.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

30.01.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/NaJZZc