Die Sieger von links nach rechts: Florin Bürgler, Illgau (Schüler), René Bürgler, Illgau (Schwyzermeister, Aktive) und Silvan Betschart, Muotathal (Junioren). Bild: Ernst Immoos
Die Sieger von links nach rechts: Florin Bürgler, Illgau (Schüler), René Bürgler, Illgau (Schwyzermeister, Aktive) und Silvan Betschart, Muotathal (Junioren). Bild: Ernst Immoos
Franz Betschart, Lauerz: Am 51. Chrüzlistreich zum 49. Mal dabei. Bild: Ernst Immoos
Franz Betschart, Lauerz: Am 51. Chrüzlistreich zum 49. Mal dabei. Bild: Ernst Immoos

Volkskultur

Illgauer enttrohnt fünffachen Meister

Schwyzer Meisterschaft im Chrüzlistreich: Der Illgauer René Bürgler schnappte dem Schwyzer Fredy Ulrich den sechsten Titel weg.

137 Chlepfer beteiligten sich an Dreikönige auf dem Schwyzer Hauptplatz an der 51. Schwyzer Meisterschaft im Chrüzlistreich. Vor Hunderten von Besuchern und bei idealen äusseren Bedingungen sorgte das OK unter Stefan Bürgler für faire und reibungslos verlaufende Wettkämpfe. Im Feld der Senioren stieg auch der fünffache Sieger und Titelverteidiger Fredy Ulrich aus Schwyz ins Rennen um einen erneuten Schwyzer-Meister-Titel. Diesmal aber sorgte der Illgauer René Bürgler für die Überraschung. Er setzte sich mit seiner Darbietung vor den Schwyzer und liess sich als neuer SchwyzerMeister feiern.


Von Anfang an bei den Chlepfern dabei


Bei den Junioren siegte erneut Silvan Betschart aus Muotathal. Eine Rekordbeteiligung mit 46 Schülern – 1986 waren es noch vier Schüler – gab es in dieser Kategorie, in welcher sich der Illgauer Florin Bürgler an erster Stelle klassierte. Mit dem Schwyzer-Meister-Titel, einem weiteren Sieg und guten Klassierungen ist Illgau zur neuen «Chlepfer-Macht» aufgestiegen. Josef Gwerder führte wie immer versiert und mit unterhaltsamen Nebentönen durch den Wettkampf, heuer zum 31. Mal. Zuvor chlepfte er 20 Mal aktiv mit und ist damit seit allem Anfang bei der Schwyzer Meisterschaft dabei. Präsident Stefan Bürgler durfte auch noch Ehrungen vornehmen. Uwe Kamer und René Bürgler chlepften zum 25. Mal mit. Armin Stalder feierte das 40-jährige Chlepfer-Jubiläum, und Hermann Betschart wurde verabschiedet – er chlepfte 18 Mal mit und gehörte dem OK (Jury) 31 Jahre lang an.


Bote der Urschweiz / Ernst Immoos

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

08.01.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/8PYrCB