Schwyz wird Trachtenhauptstadt - 1

Volkskultur

Schwyz wird Trachtenhauptstadt

In einem Jahr ist es so weit: Das 10. Eidgenössische Trachtenfest vom 4. bis 6. Juni findet in Schwyz statt. Erwartet werden 7000 Aktive und über alle drei Tage rund 80 000 Besucher. Kalkuliert wird mit einem Budget von 1,5 Mio. Franken.

Nach einem Unterbruch von 12 Jahren wird die Schweiz 2010 erstmals wieder ein Eidgenössisches Trachtenfest erleben. Der Anlass ist vor drei Jahren nach Schwyz vergeben worden, erstmals an einen Durchführungsort auf dem Land. Seither ist ein 30 Mitglieder zählendes OK unter der Leitung von Ständerat Bruno Frick, Einsiedeln, an der Arbeit. Derzeit stecken die Organisatoren mitten in der Feinarbeit.

Neue Ideen entwickelt
Das OK hat nicht einfach Modelle aus früheren Anlässen übernommen, sondern neue Ideen entwickelt – so der Trachtenweg mit einer integrierten Singstrasse. Diese sollen als «Boulevard der Trachtenleute» die sechs Festplätze auf dem Hauptplatz, Hofmatt, Areal Kantonsschule, Mythen Forum und Ital-Reding-Hofstatt verbinden. An diesem Trachtenweg werden sich sämtliche Kantone mit ihren Spezialitäten präsentieren. Weiter wird am Trachtenfest garantiert, dass mindestens ein Betrieb immer geöffnet hat, also rund um die Uhr Festbetrieb, wie Röbi Kessler zusicherte. Schliesslich sind die einen Trachtenleute Frühaufsteher, die anderen «Spätschläfer». Weiter werden auch einige ausländische Trachtengruppen dabei sein. Teils aus europäischen Ländern, teils von Ausländern in der Schweiz und dann auch eine brasilianische Gruppe. Das Schweizer Trachtenwesen will damit seine Offenheit dokumentieren.

Vielfältiges Programm
Das dreitägige Programm wird am Freitag, 4. Juni 2010, mit der Delegiertenversammlung der Schweizerischen Trachtenvereinigung, einem Parallelprogramm, dem Eröffnungsfest und einem Volkstanzabend gestartet. Am Samstag, 5. Juni, geht dasTanz- und Singfest über die Bühne, im Stile eines grossen offenen Volksfestes. Dabei sein werden Trachtengruppen aus der ganzen Schweiz. Am Sonntag, 6. Juni, stehen der Festgottesdienst und der Festakt auf dem Programm sowie am Nachmittag der grosse Festumzug. Daran wirken 50 Gruppen aus allen 26 Kantonen mit. Während des ganzen Festes stehen der Trachtenweg, die Singstrasse, zahlreicheFestwirtschaften und sechs Festplätze in Betrieb.

Unterkunft als Herausforderung
Eine besondere logistische Herausforderung muss in Sachen Unterkunft gemeistert werden. Die Trachtenleute und Gäste werden in einer weiteren Region logieren, bis nach Einsiedeln, Zug oder im Ägerital, in Hotels, in Zivilschutzanlagen und auf einem speziell dafür gebauten Campingplatz. Die Transporte zu den Unterkünften werden im Shuttle-System auch nach Fahrplanende sichergestellt.
Die zweite grosse Herausforderung betrifft die Infrastruktur. Während bisherige Veranstalter in den Städten auf bestehende Bauten abstützen konnten, müsse in Schwyz alles aufgebaut werden, betonte OK-Präsident Frick. Umgekehrt sei dies genau auch die Chance. In Schwyz werde so niemand von einem Festplatz zum andern länger als zehn Minuten gehen müssen. Diese Infrastruktur-Probleme habe man vielleicht «zuerst etwas unterschätzt», räumte OK-Mitglied Karl Gasser ein, dafür sei es umso spannender, neue Lösungen zu finden.

Budget von 1,5 Mio Franken
Das Trachtenfest stellt auch finanziell eine beachtliche Herausforderung dar. Das OK rechnet mit einem Budget von 1,5 Mio. Franken. Gemäss OK-Präsident Bruno Frick werde man etwa einenViertel oder Drittel des Budgets durch Sponsorings einbringen müssen. Etliche Zusagen liegen bereits vor. «Der Fünfliber sitzt zwar nicht mehr so locker wie auch schon», bestätigte Frick mit Blick auf die Wirtschaftskrise, aber man sei sehr zuversichtlich. Zudem sei es kein Ziel, «mit diesem Fest reich zu werden». Der Rest der Erträge wird durch Festkarten für die Aktiven, Eintritte, Festabzeichen und die Gastrobetriebe erwirtschaftet. Das OK zählt auch auf die Mithilfe von mehr als 600 Freiwilligen.

Livesendungen aus Schwyz
Das Schweizer Fernsehen SF1 wird direkt aus Schwyz die Sendung «Hopp de Bäse» und am Sonntag live den Umzug übertragen, Radio DRS das abendfüllende «Zoogä-n-am-Boogä».
Eidgenössisches Trachtenfest
4.–6. Juni2010
Schwyz
Weitere Infos
Bote der Urschw

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

08.06.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/NaptgV