Vier neue Blätz und vier neue Hudis konnten Gwändli-Schneider und Nüssler-Ehrenmitglied Marco Helbling und sein Team am Samstag an der GV präsentieren. Bild Roger Bürgler
Vier neue Blätz und vier neue Hudis konnten Gwändli-Schneider und Nüssler-Ehrenmitglied Marco Helbling und sein Team am Samstag an der GV präsentieren. Bild Roger Bürgler

Volkskultur

Schwyzer Nüssler planen 100-Jahr-Jubiläum

Die Schwyzer Nüssler feierten sich am Samstag gleich selber, weil man 95 Jahre alt wurde, das Blätz-Projekt bestens läuft und eine grosse Ehrung ausgesprochen werden konnte.

Auch wenn an der GV der Schwyzer Nüssler Ober-Güdelzischtiger Kasi Schuler mit einer haarsträubendenGeschichte dem Publikum klar machen wollte, dass das Blätzverbrennen der eigentliche Höhepunkt der Schwyzer Fasnacht sei, war für die Nüssler klar, dass dies nebst dem ersten Fasnachtstag vor allem der Güdelmontag ist. Und für viele ist auch die GV selber ein Höhepunkt der ultrakurzen Fasnacht 2016.

Acht neue Gwändli

Seit Jahren gelingt es nämlich dem Ministerrat der Schwyzer Nüssler, aus ihrer GV statt einer langweiligen Traktandenabhandlung ein Fasnachtsfest zu machen. Verständlicherweise geht dies nur im MythenForum, da es sonst nirgends genügend Platz hat. Und so durften sich die Nüssler-Familie und die Delegationen der Schwyzer Fasnachtsvereine am Samstag freuen. Und die Nüssler feierten sich gleich selber. Auf jedem Tisch hatte es mehrere Tischbomben, die im Verlauf des frühen Abends eine Eigendynamik entwickelten, und das Programm inklusive Horst, die Blaskapelle sowie die Rothenthurmer Tiroler als Überraschungsgäste hatten es in sich. Von den Präsentationen auf der Leinwand bis zum Geschehen auf der Bühne. Grosse Freude machten vor allem die ersten Resultate des vor einem Jahr lancierten Blätz-Projekts. Ehrenmitglied Marco Helbling und das grosse Schneider- und Blätz-Team konnten unter tosendem Applaus nebst vier prächtigen Hudis noch gleich viele Blätz präsentieren. Die Güdelmäntiger steuerten mit einem farbenprächtigen Auftritt gleich noch 2000 Franken an das 40000 Franken teure Projekt bei.

Emotionelle Ehrung

Der Ministerrat, inklusive des Präsidenten und amtierender Nüsslerkönigs Thomas Reichmuth, wurde mit grossem Applaus der Versammelten wiedergewählt, und die nach fünf Jahren abtretenden Ministerräte, der Ministerrats- Komödiant Poldi Trovatori und die Kasperlitheater-Mutter Christa Weber wurden durch Mitglieder gestandener Nüssler-Familien ersetzt. Die neue Kinderministerin Melanie Schuler- Tschümperlin ist die Tochter von alt Präsident Philipp Tschümperlin und der neue Aussenminister Alex Grab der Sohn von Tambour und Güdelzischtiger Markus Grab. Im Jubiläumsjahr 2006 ist gemäss Laudator MarcoHelbling in der Person vonMartinaHeinzer-Schwerzmann ein leuchtender Stern über der Schwyzer Maskengarderobe aufgetaucht. Die Garderobiere habe in ihren neun Jahren imHerz der Schwyzer Nüssler und der Schwyzer Strassenfasnacht generell derart wertvolle Arbeit geleistet, dass ihre Ehrenmitgliedschaft hochverdient sei. «Die Liebe hat mich zwar nach Steinen verschlagen, mein Fasnachtsherz schlägt aber für immer und ewig in Schwyz», sagte das neue Ehrenmitglied der Schwyzer Nüssler, MartinaHeinzer- Schwerzmann, vor dem stehend applaudierenden Publikum.

Bote der Urschweiz (Roger Bürgler)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

11.01.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/ZMfEBq