Die Lernende Deby Blum (Irene Rohrer) bringt mit ihrer unkonventionellen Art Leben ins Büro.
Die Lernende Deby Blum (Irene Rohrer) bringt mit ihrer unkonventionellen Art Leben ins Büro.
Die Angestellten erfahren per Brief von den Sparmassnahmen. Bilder Sandro Schönbächler
Die Angestellten erfahren per Brief von den Sparmassnahmen. Bilder Sandro Schönbächler
Erika Andermatt (Barbara Birchler) versucht, auch in hektischen Zeiten den Überblick im Büro zu behalten.
Erika Andermatt (Barbara Birchler) versucht, auch in hektischen Zeiten den Überblick im Büro zu behalten.

Bühne

Geschichte mit Spassfaktor zur Bürokratie

Das selbst geschriebene Theaterstück des Ehemaligen- Vereins Jungwacht Blauring Seewen «Mach doch (k)eis Büro uf» feierte am Samstag Premiere.

Die knapp 100 Anwesenden durften im Theater Schwyz mit den eigenen Augen miterleben, wie die Gemeinde Seeren mittels Sparmassnahmen ihr Gemeindebüro wieder auf Kurs zu bringen versuchte. Dies gelang durch eine kurzweilige und amüsante Geschichte, welche eine Vielzahl von aktuellen Problemen der Gesellschaft enthielt.

Einfach, aber eindrücklich

Mit einer einzigen Szenerie konnten unter anderem die übertriebenen Preise für Beamtenleistungen, die nervenden Anrufe der Süddeutschen Klassenlotterie oder aber die zahlreichen Formulare für jegliche Anliegen thematisiert werden. Obwohl die Schauspielerinnen und Schauspieler nur Laien waren, konnten diese ihre Charaktere mit detailbewussten Facetten ausstatten und so durch die Klischees der verschiedenen Rollen das Publikum zum Lachen bringen.

Lachende Gesichter zum Schluss

Für die Veranstalter war der Abend ein voller Erfolg. Nach monatelangen Proben war eine sichtlich erleichterte Miranda Schuler «froh und zufrieden, dass alles wie geplant geklappt hat». Weiter geht es am Mittwoch und Freitag jeweils um 20.00 Uhr, bevor am Samstag, ebenfalls um 20.00 Uhr, die Derniere stattfindet und danach das Büro seine Pforten wieder schliesst.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

20.10.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/E7WxiD