Die Improtagonisten kämpften in zwei Gruppen gegeneinander. Das Publikum bewertete die Darbietungen. Bild: Christoph Jud
Die Improtagonisten kämpften in zwei Gruppen gegeneinander. Das Publikum bewertete die Darbietungen. Bild: Christoph Jud

Bühne

Improtagonisten füllten das «Gaswerk»

Die Improtagonisten der Theatergruppe Avantt begeisterten mit ihrem Theatersport.

Die Improvisationstheatergruppe Improtagonisten ist immer mal wieder Gast in der Eventbar Gaswerk in Seewen. Am vergangenen Donnerstagabend sorgten die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler der Schwyzer Theatervereinigung Avantt mit ihrer genialen Improvisationsshow wieder für ein volles Haus im «Gaswerk.» Schlicht in Schwarz gekleidet, traten die vier Schauspielerinnen mit ihren zwei Kollegen und der Moderatorin in Erscheinung. Ihre Show bezeichnen sie als Theatersport. Sportlich ist denn auch ihre Aktivität auf der Bühne. DieDarstellerwissenvorihremAuftritt nicht,wassieerwartet–siewerdenalsoins kalte Wasser geworfen. In zwei Gruppen mit je drei Spielerinnen und einem Spieler aufgeteilt, treten sie gegeneinander an. Was gespielt wird, das bestimmt das Publikum. DadieSzenenaufderBühneimprovisiertwerden, istjederAuftrittderImprotagonisteneinePremiereundeineDernièrezugleich. Im«Gaswerk»freutensicham Donnerstagrund200Personenimausverkauften Lokal. Das vorwiegend junge Publikum war begeistert.


Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

19.05.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/7Fc4DX